20.06.2022 | Presseinfo Nr. 33

Nicht ohne Ausbildung in die Ferien – Aktionstag der Agentur für Arbeit Neuruppin am 30. Juni 2022

  • Berufsberatung unterstützt nach dem Motto #Ausbildungklarmachen, egal ob telefonisch oder persönlich vor Ort
  • Mehr als 1.500 Ausbildungsstellen im Agenturbezirk Neuruppin noch unbesetzt
  • gute Chancen den Traumberuf in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Havelland und Oberhavel zu verwirklichen

Bald ist es soweit und die begehrtesten Tage vieler Schülerinnen und Schüler starten – die Sommerferien. Zeit zum Chillen, Ausschlafen oder um einfach die freie Zeit in vollen Zügen zu genießen. Für einige Jugendliche sind es die vorläufig letzten Ferien. Vor allem für jene, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, heißt es JETZT #Ausbildungklarmachen. Zu diesem Zweck führt die Arbeitsagentur Neuruppin kurz vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres gemeinsam mit der Handwerkskammer (HWK) Potsdam und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam als Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung auch in diesem Jahr einen Aktionstag durch. Jugendliche, die bislang noch keinen Ausbildungsvertrag abschließen konnten, erhalten nicht nur eine Beratung, sondern auch direkt freie Ausbildungsangebote in der Region.

Der Aktionstag „Nicht ohne Ausbildung in die Ferien“ findet am 30. Juni.2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. In dieser Zeit unterstützt die Berufsberatung explizit die noch suchenden Jugendlichen nach dem Motto #Ausbildungklarmachen. Die Expertinnen und Experten stehen dazu telefonisch unter 03391 69 5000 zur Verfügung, Anfragen können auch an Neuruppin.Berufsberatung@arbeitsagentur.de gestellt werden. Zudem ist eine Beratung persönlich vor Ort in der Trenckmannstraße 15 in Neuruppin – ganz ohne Termin – möglich.

Beate Kostka, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Neuruppin: „Das Internet ermöglicht es heute jedem zu jeder Zeit, sich durch die Vielfalt der Berufswelt auf den verschiedensten Onlineplattformen durchzuklicken. Wie viele von uns in der Pandemie gemerkt haben, ist dies jedoch bei weitem nicht vergleichbar mit persönlichen Gesprächen oder einem praktischen Erleben von Berufen. Unsere Expertinnen und Experten der Berufsberatung unterstützen die Jugendlichen individuell und können direkt Wege und Möglichkeiten aufzeigen, ohne langes Suchen im Netz. Zudem kann beim Aktionstag am 30. Juni bei Bedarf auch der „heiße“ Draht zur HWK und IHK hergestellt werden. Also: Egal, ob Schulabgänger*in der Oberschule, Abiturient*in oder Studienabbrecher*in, mehr als 1.500 unbesetzte Ausbildungsstellen bieten die besten Chancen, um den Traumberuf in der Region zu verwirklichen. Mit dem Ausbildungsplatz im Gepäck ist nicht nur der Grundstein für entspannte Ferien, sondern auch für den künftigen beruflichen Aufstieg gelegt!“

Wer den Aktionstag nicht abwarten will oder an diesem verhindert ist, kann sich über die kostenfreie Servicehotline der Arbeitsagentur 0800 – 4 5555 00 einen persönlichen Beratungstermin oder gern auch einen via Videokommunikation reservieren lassen.