26.07.2022 | Presseinfo Nr. 42

TikTok? YouTube? Instagram? – Ausbildungsstellen einfach online finden mit „AzubiWelt“

  • viele Chancen auf dem Ausbildungsmarkt in den Landkreisen Prignitz, Oberhavel, Havelland und Ostprignitz-Ruppin
  • Beratung nutzen: die Berufsberatung unterstützt persönlich, telefonisch oder per Videochat
  • „AzubiWelt“ nutzen: online lassen sich Ausbildungsstellen einfach finden

Es gibt weiterhin viele freie Ausbildungsplätze in den verschiedensten Branchen und Berufen. Gerade die Sommerferien sollten nun von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden, die noch keine Anschlussperspektive nach der Schule gefunden haben.

Beate Kostka, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Neuruppin: „Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Neuruppin unterstützt selbstverständlich auch in den Ferien alle ausbildungssuchenden Jugendlichen – egal ob persönlich in unseren Geschäftsstellen, telefonisch oder per Videochat. Wer aber bei den derzeit herrschenden Temperaturen seine Zeit lieber im Freibad verbringt oder im Urlaub verweilt, kann dennoch die berufliche Zukunft in die Hand nehmen. Auch online kann bequem von unterwegs nach dem passenden Ausbildungsplatz gesucht werden. Nutzt unsere e-Services – die Onlineangebote können für die Ausbildungsplatzsuche sehr hilfreich sein.“

Viele regionale Unternehmen suchen auch und gerade in den Sommerferien weiter nach Azubis. Es sind ausreichend Chancen vorhanden. Die Betriebe im Agenturbezirk Neuruppin haben bislang insgesamt mehr als 2.500 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Doch wo finden Jugendliche die Stellen, um sich zu bewerben? Wir klären auf:

  1. Wer das eigene Smartphone oder Tablet für die Stellensuche nutzen möchte, kann dies am einfachsten über die App „AzubiWelt“ tun. Diese gibt es kostenlos sowohl im Google Play Store als auch im Apple Store. Unter „Berufe oder Stellen suchen“ einfach den Ausbildungsberuf eingeben. Wer nicht genau weiß, wie der Beruf wirklich heißt, findet auf www.berufenet.arbeitsagentur.de die richtige Bezeichnung und auch Alternativberufe. Außerdem kann noch ein Ort und ein Umkreis festgelegt werden und schon werden die Ausbildungsstellen angezeigt.
  2. Natürlich können Jugendliche auch über den Browser nach Ausbildungsstellen suchen. Die einfachste Lösung mit einer riesigen Auswahl, ist die Jobsuche der Bundesagentur für Arbeit auf www.arbeitsagentur.de/jobsuche. Hier einfach bei „Was suchen Sie?“ „Ausbildung“ auswählen sowie den Ausbildungsberuf eintragen, unter „Wo suchen Sie?“ beispielsweise den eigenen Wohnort und einen Umkreis in Kilometer wählen. Nach dem Klick auf „Suchen“ sieht man alle Ausbildungsstellen, die zur Suche passen.
  3. Zudem berät die Berufsberatung der Agentur für Arbeit die Jugendlichen persönlich, telefonisch oder per Videochat und hilft bei der Stellensuche. Noch nicht bei der Berufsberatung gemeldet? Einfach einen Termin entweder online unter https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung oder unter den unten angegebenen Kontaktdaten vereinbaren.

Jugendliche, die eine Ausbildungsstelle suchen oder sich beraten lassen möchten, können sich an die Berufsberatung wenden:

Oberhavel und Havelland:

Ostprignitz-Ruppin und Prignitz:

Unternehmen, die noch Auszubildende suchen, können sich an den Arbeitgeber-Service wenden: