07.01.2019 | Presseinfo Nr. 4

Büro auf hohem Paragraphenniveau

Ausbildungsmöglichkeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften

Studieren ohne gleich Jurist zu werden?! – Das geht mit dem Studium zum/r Rechtspfleger/in. Aber auch die Ausbildung zum/r Justizfachangestellten ist anspruchsvoll. In beiden Berufen muss man fit sein, wenn es um Paragraphen und Rechtsmaterie geht. Rechtspfleger/innen treffen gerichtliche Entscheidungen und können auch im Laufe ihrer Karriere Führungsaufgaben wahrnehmen. Justizfachangestellte erledigen anspruchsvolle Büroarbeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften, überwachen Fristen und verwalten Akten.

Interessierte Jugendliche können sich am 10. Januar 2019 zu diesen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten um 15.30 Uhr umfassend im Berufsinformationszentrum (BiZ) Neuruppin, Trenckmannstraße 15 informieren.

Das Amtsgericht Neuruppin wird die Ausbildungsgänge vorstellen und Informationen zu Zugangsvoraussetzungen, Anforderungen und Karrierechancen geben. Im Anschluss sind individuelle Gespräche möglich.

Jugendliche, die eine Ausbildung im Bereich Verwaltung und Recht anstreben sowie Eltern, Betreuungs- und Lehrkräfte sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung möglich.