28.02.2020 | Presseinfo Nr. 9

Erste Vorboten der Frühjahrsbelebung

Die Arbeitslosigkeit ist gegenüber dem Vormonat leicht und zum Vorjahresmonat deutlich gesunken.

Aktuell sind 16.269 Menschen arbeitslos gemeldet, 369 weniger als im letzten Monat und 1.877 weniger als im Februar 2019. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 6,2 Prozent. Der Bestand an Arbeitslosen sinkt im Vergleich zum Vorjahr und Vormonat im Brandenburger Vergleich der Arbeitsagenturen am Stärksten.

„Die Entwicklung im Februar stimmt uns, mit Blick auf das Frühjahr, optimistisch. Aktuell haben sich in diesem Monat weniger Menschen aus den Saisonberufen arbeitslos gemeldet. Gleichzeitig haben schon viele ihre Arbeitslosigkeit beendet und Arbeit auf dem Bau, in der Lagerwirtschaft, im Verkauf aber auch im Gesundheits- und Sozialwesen und der Unternehmensführung – das sind klassische Bürotätigkeiten – aufgenommen. Die Stellenmeldungen der Unternehmen sind branchenübergreifend zum Vormonat angestiegen; dies gilt auch für die Zeitarbeit. Mit diesen Monatsergebnissen sind für uns keine konjunkturellen Eintrübungen erkennbar“ so Beate Kostka, Leiterin der Arbeitsagentur Neuruppin.

„Die milde Witterung beeinflusst die Weiterbeschäftigung ebenfalls positiv. Deshalb gehen wir davon aus, dass im kommenden Monat die Arbeitslosigkeit weiterhin auf niedrigem Niveau bleibt“ ergänzt Kostka.

 

Der Ausbildungsmarkt

Hohes Interesse der Jugendlichen und Unternehmen

Woche der Ausbildung 2020 kommt

Seit dem 1. Oktober haben sich 1.779 Jugendliche gemeldet, die das Dienstleistungsangebot der Berufsberatung in Anspruch nehmen um eine duale Ausbildung, ein Studium oder eine Alternative dazu zu finden wollen. Das sind 181 Jugendliche mehr als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr.

Die Unternehmen haben bisher 2.182 Ausbildungsstellen gemeldet, 109 mehr als noch im Februar 2019.

„Im März findet die Woche der Ausbildung statt. In diesem Jahr besonders im Fokus sind Mint-Berufe. Wer an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik interessiert ist, der wird auch in unserem Bezirk fündig. Die Vielfalt der Mint-Ausbildungsstellen ist enorm – auch für Mädchen. Die aktuellen Zahlen zum Ausbildungsmarkt verraten uns auch ein weiteres Merkmal – junge Menschen sind an der dualen Ausbildung interessiert. Bestenfalls schaffen wir es mit unseren regionalen Angeboten, dass alle jungen Menschen hierbleiben und ihr Glück in der Heimat finden. Das wäre wirklich toll“ resümiert Beate Kostka die aktuellen Entwicklungen.

Die Woche der Ausbildung findet in diesem Jahr vom 16. – 20 März statt. Auftakt wird die Verleihung der Ausbildungszertifikate am 16. März 2020 sein. Neben den engagierten 14 Preisträgerinnen und Preisträgern hat der Staatssekretär aus dem Wirtschaftsministerium – Herr Hendrik Fischer – seine Teilnahme zugesichert.

 

Folgende Aktionen sind in und um die Woche der Ausbildung geplant:

Am 11. März 2020 begeben sich Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Neuruppin auf eine Entdeckerreise zur Ausbildungs- und Studienorientierung.

Am 18. März 2020 werden Schülerinnen und Schüler aus Nauen die Havelbus-Verkehrsgesellschaft mbH und Pac Tec Packaging Technologies GmbH aufsuchen und sich über die Mint-Berufe in beiden Unternehmen informieren.

Am 19. März 2020 können Jugendliche ohne Termin den offenen Sprechtag in Perleberg nutzen und sich neben Mint-Berufen über weitere Möglichkeiten in der Region informieren. Los geht es im Berliner Weg 8 um 13.30 Uhr.

Ebenfalls am 19. März 2020 findet im Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasium in Rathenow der regelmäßige Schulsprechtag statt. Beate Kostka und Schulleiterin Anke Koch werden ebenfalls vor Ort sein.

Mit einem Betriebsbesuch durch den Arbeitgeber-Service bei der Firma Diehl Advanced Mobility in Zehdenick wird die Woche der Ausbildung im Agenturbezirk am 19. März 2020 abgerundet, ganz im Zeichen der Mint-Berufe – auch für Mädchen.