03.03.2020 | Presseinfo Nr. 10

Irgendwas mit Technik?

MINT-Berufe in der Prignitz
Offener Sprechtag am 19. März – auch für Mädchen
 

Wer sich für MINT-Berufe* interessiert oder mehr dazu wissen möchte, kann sich in der Woche der Ausbildung ein umfangreiches Bild verschaffen.

Am 19. März 2020 können sich interessierte Jugendliche an einem offenen Sprechtag in der Agentur für Arbeit Perleberg, Berliner Weg 8 ab 13.30 Uhr zu den abwechslungsreichen Ausbildungsmöglichkeiten in der Prignitz informieren. Der Sprechtag dauert bis 17.30 Uhr und kann ohne Termin genutzt werden, Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen.

Viele Berufsbereiche in MINT wie Elektrotechnik, Mechanik oder die IT-Systemelektronik kennt man vom Hörensagen aber was verbirgt sich dahinter? Der klassische Müllerberuf – heute sagt man Verfahrenstechnologe Mühlen und Futtermittel – ist ein weiteres Beispiel und auch in der Prignitz als Ausbildungsberuf zu finden. Mehr dazu und viele weitere Ausbildungs- und duale Studienangebote – auch ohne MINT – gibt es am 19. März 2020.

Also vorbeischauen und informieren lohnt sich in jedem Fall. Und eines ist ganz sicher – MINT ist definitiv auch etwas für Mädchen.

Die Woche der Ausbildung findet in diesem Jahr vom 16. bis 20. März statt. Anlässlich der diesjährigen Aktionswoche stehen MINT-Berufe, insbesondere für Mädchen, besonders im Fokus. In der Prignitz sind aktuell insgesamt 443 Ausbildungsstellen gemeldet, 130 davon im Bereich Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung. Hier sind besonders viele MINT-Berufe zu finden.

 

*MINT steht für Berufe/Ausbildungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.