Mit „jobsNow“ aus der Krise – Mithelfende in der Region gesucht

Einfach und unbürokratisch – Anruf oder Click genügt!

Auch in der aktuellen Krise am Arbeitsmarkt besteht in bestimmten Branchen ein steigender Bedarf nach Arbeitskräften. Mit der Kampagne „jobsNow" bringt die Agentur für Arbeit Neuruppin diese Unternehmen und Jobsuchende zusammen.

„Wir sind auf der Suche nach Menschen, die Lust haben mit anzupacken. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Beruf Sie bisher ausgeübt haben. Wir sehen doch jetzt schon, dass es viele engagierte Menschen in der Region gibt – das zeigen Initiativen wie z.B. „OPR und Prignitz liefert", Nachbarschaftshilfen in Neuruppin, Rathenow, Oranienburg oder die Bundeskampagne für die Landwirtschaft "www.daslandhilft.de" Und wir suchen jetzt helfende Hände für Arbeitgeber, Menschen, die einfach mitmachen möchten" so die Leiterin der Arbeitsagentur Neuruppin, Beate Kostka.

Mithelfen können viele: Egal ob arbeitslos gemeldet, in Kurzarbeit, im Ruhestand oder im pausierendem Studium – alle interessierten Jobsuchenden können sich unter 03391 69 2000 (Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr) melden.

Wer lieber online unterwegs ist und nicht zum Telefonhörer greifen möchte, kann unter www.arbeitsagentur.de in der Jobbörse der Agentur für Arbeit nach dem Stichwort JOBSNOW nach passenden Stellenangeboten suchen. Da sich alle Arbeitsagenturen in Brandenburg an der Kampagne beteiligen, lassen sich so auf Wunsch auch Stellenangebote aus anderen Brandenburger Landkreisen finden.

Arbeitgeber, die händeringend Personal suchen, können sich telefonisch an ihren Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Neuruppin wenden. Für Unternehmen sind wir auch unter der Rufnummer 0800 4 5555 20 (Mo – Fr von 08:00 – 18:00 Uhr) erreichbar.

„Das Neue ist: In der Krise wollen wir Unternehmen und Arbeitsuchende unkompliziert und schnell zusammenbringen. Kein schriftlicher Antrag, ein Anruf oder ein Click in der Jobbörse genügt! Damit wollen wir einen Beitrag leisten, um die kritischen Bereiche wie z.B. den Einzelhandel, die Logistik, die Lebensmittelherstellung oder die Landwirtschaft unterstützen. Uns sind aber auch die Menschen wichtig, die dringend einen befristeten Job oder einen Zuverdienst suchen" so Kostka weiter.

Vorteile für Menschen, die Kurzarbeitergeld beziehen:

Erleichterte Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld

Bei Aufnahme einer Nebenbeschäftigung in einem systemrelevanten Bereich, z.B. im Einzelhandel, bleibt das Nebeneinkommen in der Zeit vom 01.04.2020 bis 31.10.2020 solange anrechnungsfrei bis mit Kurzarbeitergeld und Nebeneinkommen der ursprüngliche Verdienst erreicht ist. Menschen in Kurzarbeit können somit ihr Einkommen aufstocken ohne Anrechnungen beim Kurzarbeitergeld befürchten zu müssen.

Nutzen Sie unsere Jobbörse!