Beratung von Menschen mit Behinderung

Beratung von Menschen mit Behinderung und von jugendlichen Schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen.
 

Sie finden auf dieser Seite Informationen der Agentur für Arbeit Neuwied zu den Themen:

  • Beratung von Jugendlichen mit Handicap und Beratung von schwerbehinderten oder gleichgestellten Jugendlichen.
  • Beratung von erwachsenen Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen in Bezug auf den bisher ausgeübten Beruf oder die bisher ausgeübte berufliche Tätigkeit.

Was ist unsere Aufgabe?

Der Kreis Neuwied hat das umfassendste Angebot an Förderschulen und integrativen Schwerpunktschulen in ganz Rheinland-Pfalz. Die Beraterinnen und Berater betreuen alle Förderschulen des Agenturbezirks. Darunter befindet sich Schulen mit einem überregionalen Einzugsgebiet wie z.B. die Landesschule für blinde- und sehbehinderte Menschen, die Landesschule für gehörlose Menschen sowie die Christiane-Herzog-Schule.

Die Beraterinnen und Berater beraten Jugendliche mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen, junge Menschen mit Seheinschränkungen und hörgeschädigte Menschen, sowie junge Menschen mit Lernbehinderung bei Fragen der Wahl eines Ausbildungsplatzes/Berufswahl (berufliche Rehabilitation).

Erwachsene Menschen mit körperlichen, geistigen, seelischen Behinderungen, Seheinschränkungen oder einer Hörschädigung erhalten Beratung zur Unterstützung bei der Wahl eines gesundheitlich geeigneten Arbeitsplatzes (ggf. Weiterbildung oder Umschulung).

Voraussetzung ist, dass sie nicht mehr in ihrem erlernten Beruf tätig sein können (berufliche Rehabilitation).

Außerdem gehört zu unseren Aufgaben auch die Klärung von weiteren besonderen Leistungen z.B. Arbeitsplatzausstattung und vieles mehr.

Da die berufliche Rehabilitation ein umfangreiches Thema ist, wenden Sie sich gerne an die Ansprechstelle (§ 12 Sozialgesetzbuch IX) der Agentur für Arbeit Neuwied - Neuwied.Ansprechstelle-Rehabilitation@arbeitsagentur.de. Dort bekommen Sie alle notwendigen Grundinformationen. Bei Bedarf erhalten Sie einen Termin zum Gespräch bei Ihrer zuständigen Reha-Beraterin oder Ihrem Reha-Berater bzw. Vermittlerin oder Vermittler.

Alternativ wenden Sie sich gerne an das Service-Center der Agentur für Arbeit unter der Telefonnummer: 0800 4 5555 00 (der Anruf ist für Sie kostenfrei) oder senden eine Nachricht an das Postfach Neuwied.161-Reha@arbeitsagentur.de.

Die Zuständigkeiten erfahren Sie in der Übersicht (siehe rechte Spalte unten). Weitere Informationen zu Menschen mit Behinderung finden Sie auch auf den zentralen Seiten der Bundesagentur für Arbeit.

Bei Fragen zu finanziellen Hilfen bei beruflicher Rehabilitation besuchen Sie die entsprechende Internetseite.

Kontakt:

Agentur für Arbeit Neuwied

Julius-Remy-Straße 4

56564 Neuwied

Aktuelle Informationen:

 

Fachpraktiker Service in sozialen Einrichtungen     

 

Um dem drohenden Betreuungsmangel im Senioren-, Behinderten-und Krankenhausbereich vorzubeugen, ist auf Initiative zweier Kölner, dem Chefarzt und Psychiater am Porzer Alexianer-Krankenhaus, Dr. Manfred Lütz und Pfarrer Franz Meurer mithilfe von IN VIA Köln e.V, ein bundesweit einmaliger Ausbildungsgang ins Leben gerufen worden: Die Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/in Service in sozialen Einrichtungen. Er soll darüber hinaus jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten eine echte Chance auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglichen.

Der erste Jahrgang der Auszubildenden Fachpraktiker/in Service in sozialen Einrichtungen absolvierte die Ausbildung im IHK Bezirk Köln von 2014 bis 2016.

Überzeugt von der guten Idee startete die Marienhaus Holding, gemeinsam mit IN VIA Köln und der Agentur für Arbeit Neuwied 2016 den Versuch die Ausbildung auch in Rheinland-Pfalz zu etablieren.

Durch das Engagement der beteiligten Institutionen konnten bereits im Sommer 2017 die ersten Auszubildenden Ihre Ausbildung zum Fachpraktiker/in Service in sozialen Einrichtungen im Agenturbezirk der AA Neuwied beginnen.

In Zukunft soll die Ausbildung in RPS als festen Bestandteil des Pflege-Service Sektors etabliert sein. Es sollte in unserer offenen und inklusiven Gesellschaft selbstverständlich werden, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten mit hohen sozialen Kompetenzen das Pflegepersonal in Seniorenheimen und Krankenhäusern in servicelastigen Stützprozessen unterstützen und entlasten. Das Konzept der Ausbildung hat zum Ziel, einerseits die Zielgruppe in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren und andererseits diesem ihr Potential zu eröffnen.

Das Team Rehabilitation

Zuständigkeiten nach Funktion und Region

 

Herr Neuroth - Teamleiter

Frau Hommen - Reha-Beraterin Wiedereingliederung für den Agenturbezirk Neuwied

Frau Scheller - Reha-Beraterin Ersteingliederung für Neuwied und Betzdorf

Frau Humberg - Reha-Beraterin Ersteingliederung für Neuwied und Linz

Frau Dr. Kaps - Reha-Beraterin Ersteingliederung für Altenkirchen und Betzdorf

Frau Walterschen - Arbeitsvermittlerin für Rehabilitanden und schwerbehinderte         Menschen für Betzdorf und Altenkirchen

Frau Hildebrand - Arbeitsvermittlerin für Rehabilitanden und schwerbehinderte              Menschen für Neuwied und Altenkirchen

Frau Adler - Arbeitsvermittlerin für Rehabilitanden und schwerbehinderte Menschen für Neuwied und Linz

Frau Volk - Fachkraft für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und Schwerbehinderten Angelegenheiten

Frau Reckenthäler - Fachassistentin für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und Schwerbehinderten Angelegenheiten