13.11.2020 | Presseinfo Nr. 57

Videochat: Berufsberatung in Bild und Ton

Die Corona-Pandemie erschwert momentan der Berufsberatung den persönlichen Kontakt mit den Schülern. „Wir setzen etwas Neues dagegen: Die Videotelefonie“, sagt Andreas Bol, Teamleiter der Berufsberatung.
 

Mit Videochat erweitert Agentur das digitale Angebot

Zusätzlich zum bekannten Online-Angebot und zur Telefonie ermöglicht die Berufsberatung ab 07. Dezember einen neuen Service in Form von Videoberatung für Schulen, Schüler und Eltern. Erste Versuche seien erfolgreich verlaufen. „Wir wollen damit vor allem Jugendliche erreichen, die im nächsten Jahr eine Ausbildung beginnen“, so Bol.

Jetzt Termine sichern

Ab sofort werden durch die Berufsberatung Termine über die jeweilige Schule oder unter 0800 45555 00 (kostenfrei) vereinbart.

Rat und Hilfe bei der Berufswahl seien gerade in schwierigen Zeiten von großer Bedeutung. „Hinzu kommt, dass wir die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern mit Hilfe von Videoberatung besser schützen können.“

Ob aus der Schule oder von zu Hause: Um mit einem Berufsberater in Echtzeit chatten zu können, benötigen Jugendliche ein passendes Endgerät wie einen PC, ein Tablet oder auch nur ihr Smartphone. Per Mail bekommen die Gesprächspartner ihre Einladungslinks zugeschickt. Schüler und Eltern werden auf diesem Weg individuell und datenschutzgerecht in Bild und Ton beraten.

Jetzt Ausbildungsstelle für 2021 sichern

„Die Agentur ist für Schulabgänger des Jahrgangs 2021 gut gerüstet“, unterstreicht Bol. „Regionale Unternehmen haben für nächstes Jahr bereits fast 750 Ausbildungsstellen gemeldet.“ Deshalb sollten Schüler schon jetzt ihren Blick in die berufliche Zukunft richten und umgehend Kontakt zu den Berufsberatern aufnehmen, um sich das breitgefächerte Angebot nicht entgehen lassen.