Coronavirus & Finanzhilfen

Auf dieser Seite finden Unternehmen wichtige Informationen zu den neuen Unterstützungsangeboten des Landes Niedersachsen

Auf dieser Seite möchten wir Sie über wichtige Informationen zu den neuen Unterstützungsangeboten des Landes Niedersachsen informieren.

Aufgrund der Coronakrise geraten zunehmend Betriebe in finanzielle Schwierigkeiten. Neben dem Kurzarbeitergeld, was bei der Agentur für Arbeit beantragt werden kann, wurden verschiedene weitere Fördermöglichkeiten geschaffen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überlick sowie Infomaterialien und Links.

 

A. Niedersachsens "Soforthilfe Corona" für Kleinunternehmen und Soloselbstständige

  • Zuschuss des Landes Niedersachsen für Soloselbstständige und Kleinunternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten. Es wird ein Liquiditätszuschuss gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen von 3.000 Euro bis zu 20.000 Euro zur Verfügung gestellt.

  • Weitere Informationen und die Anträge finden Sie auf den Seiten der NBank: https://www.nbank.de/Unternehmen/Investition-Wachstum/Niedersachsen-Soforthilfe-Corona/index.jsp

  • Die Förderrichtlinie, FAQ und die Produktinfo der NBank finden Sie in der Spalte rechts ►

 

B. Niedersachsen-Liquiditätskredit für kleine und mittlere Unternehmen

  • Das Land Niedersachen stellt Kredite zwischen 5.00 Euro bis maximal 50.000 Euro zur Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler und Soloselbstständige bereit. Ziel ist es, grundsätzlich tragfähige Geschäftsmodelle zu unterstützen, die aufgrund von temporären Umsatzrückgängen im Zuge der Coronakrise einen erhöhten Liquiditätsbedarf aufweisen.

  • Weitere Informationen und die Anträge finden Sie auf den Seiten der NBank: https://www.nbank.de/Unternehmen/Investition-Wachstum/Niedersachsen-Liquiditaetskredit/index.jsp

  • Die Produktinfo der NBank ist als Anlage beigefügt. Weitere Informationen, insbesondere die Förderrichtlinie reiche ich nach

 

C. Soforthilfe des Bundes

  • Die neue Soforthilfe vom Bund wird voraussichtlich in der nächsten Woche starten.

  • Mit dem Sofortprogramm plant der Bund Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbständigen und Angehörigen der Freien Berufe einmalige Soforthilfen zur Verfügung zu stellen. Das soll insbesondere bei Miet- und Pachtkosten helfen sowie bei sonstigen Betriebskosten, z.B. Krediten für Betriebsräume oder Leasingraten.

  • Für Selbständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten ist eine Einmalzahlung von bis zu 9.000 € für 3 Monate geplant, für Selbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten ist eine Einmalzahlung von bis zu 15.000 € für 3 Monate geplant.

  • Die Antragstellung erfolgt bei der NBank.