15.06.2020 | Presseinfo Nr. 22

Corona – und nun?

Um Jugendliche auch in der aktuell herausfordernden Situation im Übergang zwischen Schule und Beruf bestmöglich zu begleiten, hat die Agentur für Arbeit Oberhausen/Mülheim eine neue Aktions-Hotline eingerichtet – schnelle und unbürokratische Hilfe gibt es hier per Telefon:

 

Unter der Servicenummer 0208 8506-112 stehen die Expertinnen und Experten der Berufsberatung Jugendlichen und deren Eltern ab sofort montags bis freitags von 9 – 16 Uhr mit Rat und Tat zur Seite und geben wertvolle Tipps, wie der Start ins Berufsleben in der derzeitigen Ausnahmesituation trotzdem gut gelingen kann.

 

„Uns ist es wichtig, jetzt mit Jugendlichen in Kontakt zu treten: es gibt noch viele Ausbildungsstellen, die wir gerne anbieten möchten. Wir können Tipps zu Bewerbungen geben, über passende Berufe oder andere Unterstützungsangebote sprechen. Jugendliche sollen keinen Nachteil dadurch haben, dass Corona persönliche Kontakte einschränkt. Insbesondere diejenigen, die noch auf der Suche nach der passenden Ausbildungsstelle für dieses Jahr sind, sollten die Zeit jetzt intensiv nutzen und sich Gedanken über ihre berufliche Zukunft machen – wir helfen über unsere Hotline!“ so Christiane Artz, Geschäftsführerin in der Agentur für Arbeit Oberhausen.