02.09.2020 | Presseinfo Nr. 34

Der Ausbildungsmarkt in Oberhausen und Mülheim an der Ruhr im August – es ist noch nicht zu spät!

Unter dem Motto Ausbildung ist auch in der Krise ein Erfolgsmodell startete der Ausbildungskonsens NRW am 12. August die gemeinsame Initiative „Ausbildung Jetzt!“ und stellte in diesem Rahmen sein aktuelles Handlungskonzept vor.
 

Die Botschaft der Kampagne lautet: Auch in Zeiten von Corona suchen Unternehmen nach Auszubildenden. Und Jugendliche suchen nach einem Ausbildungsplatz. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt gemeinsam mit allen Akteuren des Ausbildungskonsenses NRW die Regionen dabei, Jugendliche und Arbeitgeber zusammenzubringen – auch weit über den September hinaus.

 

Christiane Artz, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Oberhausen/Mülheim an der Ruhr, unterstützt diese Kampagne vor Ort ausdrücklich und betont abermals: „Der Zug ist noch nicht abgefahren! Jugendliche können aufgrund der vorherrschenden Pandemie noch bis Ende Januar 2021 in eine Berufsausbildung einsteigen.“ Die Ausbildungsmarktexpertin versichert zudem: „Unsere Partner und wir werden alles dafür tun, um nun noch möglichst viele Unternehmen und die passenden Azubis zusammen zu bringen. Deswegen appelliere ich an die jungen Menschen aus Oberhausen und Mülheim: melden Sie sich bei der Berufsberatung und lassen Sie sich bei der Suche nach dem Wunschausbildungsplatz von uns helfen. Zudem steht unser Arbeitgeber-Service den Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite und nimmt auch jetzt noch, gerne freie Ausbildungsstellen entgegen. Es ist noch viel Zeit bis Ende Januar 2021 – also nicht warten, sondern jetzt starten!“

 

Alle Informationen zur Kampagne Ausbildung Jetzt! der Konsenspartner finden Interessierte auch online: https://www.mags.nrw/ausbildungjetzt