30.08.2019 | Presseinfo Nr. 71

Frauen für MINT-Berufe gewinnen

Ausbildungswerkstatt VtBO bildet Frauen in Elektro- und Zweiradtechnik aus

Der Verein für technische Berufsausbildung Offenbach e. V. (VtBO) startet im Oktober mit einem Ausbildungsprojekt ausschließlich für Frauen. Angeboten werden dann Ausbildungsgänge in den Berufsfeldern Elektrotechnik und Zweiradtechnik.

Bei einer Informationsveranstaltung konnten sich interessierte Frauen bereits jetzt informieren. Sie hatten die Möglichkeit, sich an den Ausbildungsplätzen vor Ort „auszuprobieren“. Barbara Sturm, Ausbilderin beim VtBO, beschrieb die Anforderungen und Ausbildungsinhalte und beantwortete Fragen.

„Wer bei uns eine Ausbildung erfolgreich abschließt, hat allerbeste Chancen für einen Einstieg oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt“, so Hellmut Kleinschmidt, der den VtBO 2014 mitbegründet hat und seither ehrenamtlich unterstützt.

Der Offenbacher Verein bietet Ausbildungen in den Berufsfeldern Maschinenbau, Metallbau, Zweiradtechnik und Elektrotechnik an. Er bildet sowohl Auszubildende aus, die sich vergeblich um einen Ausbildungsplatz beworben haben als auch Menschen ohne einen qualifizierten Abschluss, die von Arbeitsagenturen und Jobcentern dafür eine Förderung erhalten können.

Thomas Iser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenbach: „Die Agentur für Arbeit begrüßt die Initiative des VtBO, die Ausbildung von Frauen in MINT-Berufen zu forcieren. Frauen sind in diesen Bereichen weiterhin unterrepräsentiert. Daher sollte jede Chance genutzt werden, mehr Frauen für MINT-Berufe zu gewinnen.“