27.10.2021 | Presseinfo Nr. 85

Den Übergang Schule - Beruf gut gestalten

Online-Veranstaltung des Netzwerkes Inklusion zur Unterstützung beeinträchtigter Menschen bei der beruflichen Orientierung am 3. November

Für junge Menschen mit Beeinträchtigungen oder Lernschwierigkeiten ist der Übergang von der Schule in den Beruf eine der großen Hürden in ihrem Leben.

Der Gesetzgeber hat mit der Neufassung des Sozialgesetzbuches (SGB IX) neue Modelle als Alternative zu den Werkstätten für behinderte Menschen (WfBM) gestärkt. 

Menschen mit Behinderungen soll eine berufliche Ausbildung ermöglicht werden. Ziel ist es, dass sie ein dauerhaftes sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis auf dem ersten Arbeitsmarkt eingehen. Darüber werden sich Expertinnen und Experten online austauschen.

Die Veranstaltung findet als moderiertes Gespräch statt am:

  • Mittwoch, 3. November, um 16.30 h

Gesprächsteilnehmer/innen sind Fachleute der Agentur für Arbeit, der Stadt Offenbach, des LWV Integrationsamts sowie Schwerbehindertenvertretungen und mehrere Unternehmen mit Inklusionserfahrungen. Moderator ist Andreas Winkel vom Hessischen Rundfunk.

Die Teilnahme an dem Austausch ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung per Mail an info@artycon.de  oder inklusion@offenbach.de ist erforderlich. Der Link zur Einwahl wird rechtzeitig versandt.

Das Netzwerk Inklusion möchte zudem auf die „Woche der Menschen mit Behinderungen“ aufmerksam machen. Unter dem Motto „Inklusion am Arbeitsplatz – gemeinsam verschieden sein – eine Chance zur Fachkräftesicherung“ soll vom 29. November bis 3. Dezember mit verschiedenen Aktivitäten der Beitrag beeinträchtigter Menschen zur Fachkräftesicherung in den Mittelpunkt gerückt werden.