17.07.2020 | Presseinfo Nr. 48

Heldinnen und Helden gesucht

Berufe in der Pflege sind wichtig und gesellschaftlich anerkannt. In der Corona-Krise ist das deutlicher denn je zutage getreten. In diesem Jahr wird erstmals die neu gestaltete Pflegeausbildung angeboten, die zu dem europaweit anerkannten Berufsabschluss „Pflegefachfrau" bzw. „Pflegefachmann" führt.

Auch jetzt gibt es noch freie Ausbildungsplätze für die Pflegeausbildung: In der Region werden in vielen Krankenhäusern, Pflegeheimen für Senioren und in der Mobilen Pflege Nachwuchskräfte gesucht, die in diesem Herbst mit der Ausbildung beginnen. „Pflege ist ein spannendes Arbeitsfeld mit Jobgarantie", sagt Dr. Thorsten Müller, Leiter der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. „Auch bei uns in der Region gibt es zahlreiche Stellenangebote." Die Pflege biete überdies vielfältige Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Und ab 2020 bekommen die Auszubildenden erstmals eine Vergütung, die je nach Einrichtung rund 1.000 Euro beträgt.

Junge Leute, die sich für eine Ausbildung in der Pflege interessieren, finden anschauliche Informationen und kurze Filme unter www.pflegeausbildung.net. Eine persönliche Beratung und Hilfe bei der Stellensuche bekommen sie bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur: einfach einen Telefontermin vereinbaren unter der Service-Rufnummer 0800 5 4444 00.

Veranstaltungen in der Region

Jobmessen, Initiativen, Workshops und weitere interessante Veranstaltungen in der Region

PresseMarketing der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven