31.03.2021 | Presseinfo Nr. 13

Der Arbeitsmarkt im März 2021

- Zahl der arbeitslosen Menschen sinkt um 3,3 Prozent zum Vormonat
- Arbeitgeber melden 1.509 freie Stellen zur Besetzung
- 184 Betriebe haben im März für knapp 2.500 Mitarbeiter*innen Kurzarbeit angezeigt

Die Zahl der arbeitslosen Menschen umfasst im März 2021 insgesamt 27.065
Personen. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 6,5 Prozent und um 0,2 Prozent
geringer als im Vormonat. Im März 2020 lag der Wert bei 5,6 Prozent.
Im Februar 2021 waren noch 27.990 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet: Damit
sind es im März diesen Jahres 925 Personen bzw. 3,3 Prozent weniger als im
Vormonat. Gegenüber dem Vorjahr liegt die Arbeitslosenzahl um 16,5 Prozent bzw.
3.832 Personen höher.

„Auch vor Ostern müssen wir uns weiter mit dem Einfluss des pandemischen
Geschehen auf den Arbeitsmarkt auseinandersetzen“, sagt Christian Berndt,
Bereichsleiter in der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. „Dennoch: Trotz
Corona bietet der Arbeitsmarkt Möglichkeiten, wie die Zahl der Menschen, die im
März eine Arbeit aufgenommen haben, zeigt.“ 2.082 Bürgerinnen und Bürger hatten
sich im März aus der Arbeitslosigkeit in eine Erwerbstätigkeit abgemeldet.

Auch wenn sich dieser leichte Erholungstrend abzeichnet bleibt der Arbeitsmarkt
abwartend. Der Lockdown und die spürbaren Unsicherheiten verzögern Einstellungen
und Entscheidungen zu Vertragsverlängerungen. „Das Virus hinterlässt weiter
Spuren auf dem Arbeitsmarkt“, erläutert Berndt weiter. „Aber wir sehen erste positive
Zeichen.“

Die vollständige Presseinformation finden Sie auf der rechten Seite.

PresseMarketing der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven

Veranstaltungen in der Region

Jobmessen, Initiativen, Workshops und weitere interessante Veranstaltungen in der Region