02.11.2022 | Presseinfo Nr. 53

Der Arbeitsmarkt im Oktober 2022

- Viele junge Menschen finden neue Stelle oder Ausbildungsplatz
- Erste Arbeitslos-Meldungen aus saisonalen Gründen
- Nachfrage nach Personal weiter vorhanden: Unternehmen suchen Fachkräfte

Arbeitslosenzahl: 23.619 Arbeitslosenquote (Vorjahr): 5,7% (6,1%)
Veränd. ./. Vormonat: 494/ -2,0% Stellenzugang (Veränd. ./. Vorjahr) 1.689 (-0,9%)
Veränd. ./. Vorjahr: 1.516/ 6,9% Stellenbestand (Veränd. ./. Vorjahr) 9.163(3,3%)

Im Oktober 2022 gab es 23.619 arbeitslose Personen im Bezirk der Arbeitsagentur
Oldenburg-Wilhelmshaven. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf Basis aller zivilen
Erwerbspersonen, liegt damit bei 5,7 Prozent.

Waren im September 2022 noch 24.113 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet sind
es im Oktober 2022 genau 494 Personen bzw. 2,0 Prozent weniger. Gegenüber dem
Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen um 6,9 Prozent bzw. 1.516 Personen gestiegen.

Der Arbeitsmarkt zeigt im Oktober vor allem saisontypische Entwicklungen: „Wir
haben eine – wenn auch leichte – Herbstbelebung“, sagt Dr. Thorsten Müller, Leiter
der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. Im Oktober meldeten sich die
ersten Frauen und Männer in diesem Monat aus saisonaler Beschäftigung arbeitslos,
so etwa aus den Grünen Berufen im Ammerland. „Die Zahl junger Arbeitsloser ist
aber zurückgegangen“, erläutert Müller. „Ausbildungs- und Studienstart sowie neue
Jobs sind hierfür die Gründe. Die Arbeitslosenquote der unter 25-Jährigen ist deutlich
gesunken und liegt mit aktuell 4,6 Prozent wieder spürbar unter der allgemeinen
Quote.“

Der Agenturchef fügt hinzu: „Wir haben über 9.100 offene Stellen, und die
Arbeitgebenden melden weiteren Bedarf an. Die Agentur für Arbeit unterstützt sowohl
die Unternehmen als auch die Arbeitssuchenden zueinander zu finden.“

Zahl der Unterbeschäftigten
Die Unterbeschäftigung, die zusätzlich zu den Arbeitslosen auch Personen aufweist,
die Arbeit suchen, aber beispielsweise an Qualifizierungen teilnehmen oder die
erkrankt sind, umfasste im Oktober 2022 nach vorläufigen Angaben 32.371 Frauen
und Männer. Das sind 36 Personen oder 0,1 Prozent weniger als im Vormonat. Im
Vergleich zum Vorjahresmonat ist der Wert um 5,7 Prozent bzw. 1.744 Personen
gestiegen.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen
Bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur (Sozialgesetzbuch III /
Arbeitslosengeld I) zeigt sich ein Rückgang der Arbeitslosigkeit. Im Berichtsmonat
Oktober sind 7.844 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 183 Personen oder 2,3
Prozent weniger als im September. Vergleicht man diese mit dem Vorjahreswert, ist
die Arbeitslosigkeit um 445 Personen bzw. 6,0 Prozent gestiegen.

Die Jobcenter betreuen Menschen in der steuerfinanzierten Grundsicherung nach
dem Sozialgesetzbuch II (Auszahlung von Arbeitslosengeld II). In den sieben
Jobcentern im Agenturbezirk gab es im Oktober 311 gemeldete Personen weniger:
15.775 Personen. Im Oktober 2022 sind in den Jobcentern 1071 Personen bzw. 7,3
Prozent mehr arbeitslos gemeldet als im Oktober vor einem Jahr.

Arbeitslosigkeit nach Personengruppen
Im zehnten Monat des Jahres 2022 waren 11.038 Frauen und 12.581 Männer
arbeitslos gemeldet. Damit ist die Anzahl der arbeitslosen Frauen um 275, die der
arbeitslosen Männer um 219 Personen gegenüber dem Vormonat gesunken.

Die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren ist ebenso gesunken: Sie ist um 216
Personen niedriger als im vorherigen Monat und liegt bei 2.178 Personen; das
entspricht einem Minus von 9 Prozent.

Bei den Bürgerinnen und Bürgern über 55 Jahren sind 2 Personen weniger arbeitslos
als im neunten Monat des Jahres 2022, es sind 6.059 Personen.

Im Oktober 2022 gab es 8.102 langzeitarbeitslose Bürgerinnen und Bürger, 31
Personen oder 0,4 Prozent weniger als im September und 1.138 bzw. 12,3 Prozent
weniger als im Oktober 2021.
Auch ganz besonders für diese Personen gilt weiter: Die Arbeitsagentur Oldenburg-
Wilhelmshaven und die Jobcenter unterstützen die Menschen mit ihrer Beratung und
auch mit Weiterbildungsangeboten. Die individuellen Möglichkeiten zu Förderungen
der beruflichen Weiterbildung helfen aus der Arbeitslosigkeit oder geben
Unterstützung in der beruflichen Neuorientierung.

Arbeitskräftenachfrage der Unternehmen
Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber melden im Oktober im Agenturbezirk 1.689 neue
Stellen zur Besetzung, das sind 306 neue Stellenmeldungen mehr als im Monat
September und 15 Stellen (bzw. 0,9 Prozent) weniger als im Oktober vor einem Jahr.
Insgesamt sind im Oktober 9.163 offene Stellen im Bestand der Agentur für Arbeit
Oldenburg - Wilhelmshaven, 0,8 Prozent oder 74 Stellen weniger als vor einem Monat
und 291 Stellen oder 3,3 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Ausbildungsmarkt
Im Oktober ziehen Arbeitsagentur, Handwerkskammer, Industrie- und
Handelskammer sowie Landwirtschaftskammer als Partner am Ausbildungsmarkt
die Bilanz zum Ausbildungsjahr 2020/21.
Hierzu erfolgt im Anschluss eine gesonderte Presseinformation.

PresseMarketing der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven

Veranstaltungen in der Region

Jobmessen, Initiativen, Workshops und weitere interessante Veranstaltungen in der Region