16.12.2021 | Presseinfo Nr. 44

2G-Regel für persönliche Gespräche

Die Agentur für Arbeit Oschatz bleibt auch in Zeiten hoher Corona-Infektionszahlen
geöffnet. In den Dienststellen gelten zum Schutz der Kundinnen und
Kunden sowie Kolleginnen und Kollegen die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

  •  Beratungen terminiert und mit 2G-Nachweis

Für persönliche Gespräche ist der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu
sein – 2G-Regel. Für diese persönlichen Gespräche muss ein Termin vereinbart wären,
vorzugsweise telefonisch über die kostenlose Servicenummer 0800 4 5555 00.
Kundinnen und Kunden, die nicht geimpft oder genesen sind oder keine Auskunft zu
ihrem Status geben möchten, werden online oder telefonisch beraten oder können in
Ausnahmefällen eine Kurzberatung an einem Notfallschalter wahrnehmen. Die Arbeitsagentur weist darauf hin, dass es bei unterminierten Vorsprachen zu längeren
Wartezeiten kommen kann.

  • Arbeitslosmeldung

Kommt es zur Lösung eines Arbeitsverhältnisses oder läuft ein befristeter Arbeitsvertrag
aus, droht Arbeitslosigkeit verbunden mit der Beantragung von Arbeitslosengeld.
Die Agentur für Arbeit erklärt in zwei Schritten, was dabei zu beachten ist.
Der erste Schritt, die Arbeitsuchendmeldung, sollte so früh wie möglich erfolgen.
Dies geht bequem per Telefon täglich von 8 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Servicenummer 0800 4 5555 00 oder im Internet über den eService der Bundesagentur
für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de. Nach Kenntnis der Beendigung (in der Regel
bei Aussprechen der Kündigung) müssen sich Arbeitnehmer*innen innerhalb von drei
Kalendertagen bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend melden (auch telefonisch oder
online).
Tipp: Vereinbaren Sie dabei am besten gleich einen Termin für die persönliche Arbeitslosmeldung!
Der zweite Schritt, die Arbeitslosmeldung, muss persönlich in der Arbeitsagentur
spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit erfolgen. Bitte vereinbaren Sie dafür
vorab einen Termin – idealerweise gleich im Rahmen Ihrer vorherigen Arbeitsuchendmeldung (siehe erster Schritt).
Neuer Service ab 1. Januar 2022: Mit Beginn des Jahres 2022 können sich Kundinnen
und Kunden mit ihrem Personalausweis arbeitslos melden, wenn dieser über eine Online-Ausweisfunktion verfügt. Dieser neue eService ist ein weiteres modernesdigitales Angebot und macht künftig ein persönliches Erscheinen für die Arbeitslosmeldung nicht mehr zwingend erforderlich.

  • Weitere Online-Dienste der Bundesagentur für Arbeit nutzen

Alle Kundinnen und Kunden können die meisten Anliegen einfach und unkompliziert
über die digitalen e-Services der Bundesagentur für Arbeit oder telefonisch kostenfrei
unter 0800 4 5555 00 erledigen.
Ausführliche Informationen zu den e-Services gibt es unter folgendem Link:
https://www.arbeitsagentur.de/eservices.