29.11.2019 | Presseinfo Nr. 88

Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit Georgsmarienhütte

 
* Im Vorjahresvergleich: Arbeitgeber melden knapp ein Drittel weniger neue Stellen.
* Zunehmend melden sich zuvor Erwerbstätige arbeitslos.
 

Im Geschäftsstellenbezirk Georgsmarienhütte[1] ist von Oktober bis November die Zahl der Arbeitslosen um vier auf 1.557 Personen minimal gefallen. Die Arbeitslosenquote lag mit 2,6 Prozent auf dem Oktoberniveau und um 0,1 Prozentpunkte unter dem des Vorjahres. Zum Vergleich die übrigen Geschäftsstellen des Agenturbezirks Osnabrück[2]: In der Geschäftsstelle Osnabrück blieb die Quote binnen Jahresfrist konstant, in Bersenbrück fiel sie um 0,3, in Melle stieg sie um 0,1 Prozentpunkte.

 

Die Arbeitskräftenachfrage der Betriebe ging in diesem November deutlich zurück. So meldeten Arbeitgeber nur 135 neue Stellen – im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 30,1 Prozent. Die stärksten Einbußen verzeichneten dabei die Leiharbeit und der Einzelhandel. Auch der gesamte Bestand offener Stellen im Bezirk schrumpfte kräftig und lag mit 990 Positionen um 153 unterhalb des Vorjahresniveaus (minus 13,4 Prozent). Annegret Lalottis, Leiterin der Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit in Georgsmarienhütte und Melle, kommentiert: „Im Vergleich zu den letzten, wirtschaftlich boomenden Jahren ist die Nachfrage nach Arbeitskräften verhaltener geworden. Dabei finden Fachkräfte wesentlich leichter eine Arbeitsstelle als Menschen ohne Berufsabschluss. Dranbleiben und sich weiterbilden ist hierbei der richtige Weg.“

 

Zunehmend meldeten sich im November zuvor erwerbstätige Menschen arbeitslos. Mit 225 Personen waren dies 28 mehr als im Oktober und 43 mehr als im Vorjahresmonat. Dagegen schafften 145 Personen den Sprung aus der Arbeitslosigkeit in Arbeit – und damit sogar eine mehr als vor zwölf Monaten.  

 

Arbeitsmarkt

Im November 2019 waren 1.557 Menschen im Geschäftsstellenbezirk arbeitslos gemeldet – 17 weniger als im Vorjahresmonat. Im Verantwortungsbereich der Arbeitsagentur (SGB III) wurden mit 831 Arbeitslosen 24 mehr als im Vormonat und 98 mehr als im Vorjahr registriert – letzteres ein Anstieg um 13,4 Prozent. Das Jobcenter „MaßArbeit“ (SGB II) zählte in der Grundsicherung 28 Arbeitslose weniger als im Oktober und 115 weniger als im Vorjahr. Insgesamt waren damit von der MaßArbeit 726 Frauen und Männer erfasst. Bezogen auf beide Verantwortungsbereiche stieg im Vergleich zum Vormonat die Zahl Arbeitsloser mit ausländischer Staatsbürgerschaft um zwölf Personen, reduzierte sich aber binnen Jahresfrist um 22 Männer und Frauen. Bei der Arbeitsagentur stieg die Zahl um 34 auf 162 Menschen, bezogen auf die Kundinnen und Kunden der „MaßArbeit“ waren es mit 223 Personen exakt 56 weniger als vor zwölf Monaten.

 

Jugendliche

118 Jugendliche bis unter 25 Jahre waren im November arbeitslos gemeldet, vier weniger als im Oktober. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg der Wert um drei Personen. Bei der Arbeitsagentur erhöhte sich die Zahl junger Arbeitsloser seit dem Oktober mit 100 Personen um sechs (plus 6,4 Prozent), im Vergleich zum Vorjahr waren es 15 mehr (plus 17,6 Prozent). Die „MaßArbeit“ zählte verglichen mit dem Oktober zehn Jugendliche weniger und zwölf weniger als im November des Vorjahres – insgesamt 18.

 

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Bezirk Georgsmarienhütte

Es meldeten sich im November 441 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 48 weniger als im Vormonat und drei weniger als im Vorjahreszeitraum (minus 0,7 Prozent). Abgemeldet wurden 447 Personen, 63 weniger als im Vormonat (minus 12,4 Prozent) und 53 weniger als im November 2018 – minus 10,6 Prozent.

 

Kräftenachfrage im Geschäftsstellenbezirk Georgsmarienhütte 

Der Bestand an Arbeitsstellen sank im Vergleich zum Vormonat um 60 auf 990 Stellen, gegenüber dem Vorjahr waren es 153 Stellen weniger (minus 13,4 Prozent). Arbeitgeber meldeten im November 135 neue Arbeitsstellen, 42 weniger als im Oktober und 58 weniger als im Vorjahresmonat – ein Minus von 30,1 Prozent.

Im November 2019 waren im gesamten Agenturbezirk Osnabrück 5.242 Arbeitsstellen gemeldet, 1.135 weniger als im Jahr zuvor (minus 17,8 Prozent) und 241 weniger als im Vormonat – ein Minus von 4,4 Prozent.

 



Arbeitslosenquote Agentur für Arbeit Georgsmarienhütte:              2,6 %