Appell an Frauen: Jetzt die Zukunft planen!

Der Wandel von Gesellschaft und Arbeitsmarkt macht es sinnvoll, den eigenen Berufsweg gezielt anzugehen und gut vorauszuplanen. Gerade Frauen möchte die Arbeitsagentur dabei mit einem speziellen Angebot unterstützen – bei den „FrauenZukunftsWochen“ im September.

31.08.2023 | Presseinfo Nr. 69

Ab dem 19. September hat die Osnabrücker Arbeitsagentur ein gesondertes Veranstaltungsangebot für Frauen auf dem Programm. In Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.V. finden im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur die „FrauenZukunftsWochen“ statt. Im Rahmen der Veranstaltungen sollen interessierte Frauen viele wichtige Hilfen und Anregungen für sich mitnehmen können, um erfolgreich durch das Berufsleben und in den Ruhestand zu gelangen.

 

Berufswegplanung für Frauen im Fokus.

 

„Für Frauen – und gerade für die, die zwischenzeitlich eine Familie gründen – ist die Erwerbskarriere nicht immer stringent“, so Andrea Kreft, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) bei der Osnabrücker Arbeitsagentur. „Es ist also sehr ratsam, planvoll vorzugehen, um die Chancen am regionalen Arbeitsmarkt für sich nutzen zu können. Ein erfolgreiches Erwerbsleben wirkt sich schließlich auch auf die Rente aus.“

 

Qualifizierung und Zukunft gestalten.

 

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

 

  1. „Für eine Qualifizierung ist es nie zu spät“, Dienstag, 19. September, 9.30 – 11.30 Uhr
  2. „Berufsweg planen“, Mittwoch, 20. September, 9.30 – 11.30 Uhr
  3. „IT für Quereinsteigerinnen – Women in Tech“, Donnerstag, 21. September, 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
  4. „Studieren als Weiterbildung? Eine Möglichkeit für viele Frauen!“, Freitag, 22 September, 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
  5. „Berufsperspektiven für Frauen im Handwerk und in der Industrie“, Dienstag, 26. September, 9.30 Uhr – 11.30 Uhr
  6.  „Frauen und Finanzen: Verstehen, Aufbauen, Vorsorgen durch die Lebensphasen hinweg“, Mittwoch, 27. September, 9.30 bis 11.30 Uhr
  7. „Neue Wege gehen – kraftvoll und selbstbewusst die Zukunft gestalten“, Donnerstag, 28. September, 9.30 – 11.30 Uhr

 

Anmeldung kostenfrei, Zahl der Plätze begrenzt.

 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist nicht mit Kosten verbunden, eine Anmeldung zu den einzelnen Terminen über https://eveeno.com/frauenzukunftswochen ist aber aufgrund der begrenzten Platzzahl erforderlich. Kurzentschlossene können nach Anmeldung ebenfalls gerne teilnehmen. Für Fragen rund um die Veranstaltung stehen die Mitarbeiter des Berufsinformationszentrums (BiZ) zur Verfügung.

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen