12.07.2022 | Presseinfo Nr. 77

Mit internem Potenzial zum externen Erfolg

Beschäftigtenqualifizierung als Option für die Fachkräftegewinnung
 

Der demographische Wandel ist in aller Munde und daraus ergibt sich schlussendlich auch der Fachkräftemangel. Immer mehr Betriebe haben Probleme, passende Nachwuchskräfte zu finden. Einige von ihnen haben sich deshalb am Mittwoch, den 22. Juni, in der Agentur für Arbeit Paderborn über die Beschäftigtenqualifizierung informiert.
 

„Dass sich potenzielle Fachkräfte aber auch schon in den eigenen Reihen befinden könnten, ist vielen Arbeitgebern zunächst gar nicht bewusst“, weiß Ina Mischewski vom Arbeitgeber-Service. Ihr Kollege Thomas Fromme fügt hinzu: „Dabei schlummert gerade dort oft viel ungenutztes Potenzial. Das Ziel des Qualifizierungschancengesetzes, das die Beschäftigtenförderung überhaupt erst ermöglicht, ist es, dieses Potenzial zu fördern um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.“

Mischewski und Fromme haben an diesem Donnerstagnachmittag vor 25 Arbeitgebern und Institutionen aus dem Hochstift die Vorteile der Beschäftigtenqualifizierung vorgestellt. „Arbeitsentgeltzuschuss für die Zeit des Arbeitsausfalls, Übernahme der Lehrgangskosten, und in bestimmten Konstellationen eine Weiterbildungsprämie für die Arbeitnehmer – ein attraktives Angebot, das leider noch viel zu wenige auch kennen und nutzen“, so Mischewski. Dabei sei nicht nur eine abschlussorientierte Umschulung von Beschäftigten möglich, sondern auch eine kürzere Fort- oder Weiterbildung. „Neben der Gewinnung von Fachkräften kann man mit Hilfe der Förderung so zum Beispiel auch neues Wissen, das aufgrund von Digitalisierung erworben werden muss, vermitteln lassen“, erläutert Fromme.

Diese Vorteile stellten die beiden Referenten den anwesenden Unternehmensvertretern vor. Als Gastreferentin war Alexandra Quirll, Personalreferentin der Firma myconsult GmbH aus Salzkotten anwesend und berichtete von positiven Erfahrungen mit dem Förderinstrument. „Sowohl unsere Mitarbeiter als auch wir als Unternehmen konnten in der Vergangenheit von dieser Möglichkeit profitieren und freuen uns, auch in Zukunft wieder darauf zurückgreifen zu können. Die Betreuung des Arbeitgeber-Services im gesamten Prozess war immer schnell und unkompliziert“, berichtet sie.

Im Anschluss an den Vortrag gab es die Möglichkeit, mit Arbeitsvermittlern aus Höxter und Paderborn ins Gespräch zu kommen – eine Option, die fast alle Arbeitgeber wahrnahmen.

Unternehmen aus dem Hochstift, die Interesse an einer Beschäftigtenförderung im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes haben, können sich für weitere Informationen und eine individuelle Beratung Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 15:30 Uhr unter 05251 120 400 an die Qualifizierungshotline des Arbeitgeber-Service wenden.