30.06.2022 | Presseinfo Nr. 73

Ausbildungsstellenmarkt im Kreis Paderborn im Juni 2022

Bewerberzahl mit 1.684 Personen leicht höher als im Vorjahr: Plus 14 oder 0,8 Prozent

Lehrstellenangebot im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – bislang wurden 2.009 Stellen gemeldet, 151 bzw. 8,1 Prozent mehr als im Vorjahr  

Ende Juni noch 971 Ausbildungsstellen unbesetzt und 496 Jugendliche unversorgt

Heinz Thiele, Leiter der Paderborner Arbeitsagentur, kommentiert die Ausbildungsmarktzahlen zu Beginn der Sommerferien: „Im Juni setzt sich der bereits in den vergangenen Monaten ersichtliche Trend fort: Etwas mehr Bewerber als im Vorjahr, viel mehr Ausbildungsstellen. Das ist für die Jugendlichen eine sehr komfortable Situation, haben 85 Jugendliche rein rechnerisch doch 100 Ausbildungsstellen, aus denen sie wählen können. Betrachtet man die aktuell unversorgten Bewerber und unbesetzten Stellen – ein realistischeres Bild der aktuellen Marktsituation – dann sieht es sogar noch viel günstiger für die Ausbildungssuchenden aus: Es gibt fast doppelt so viele Stellen, wie es Bewerber gibt.“

Für die Unternehmen sieht er genau darin die Herausforderung: „Wir haben einen Bewerbermarkt. Nicht jedes Unternehmen wird einen Auszubildenden bekommen, und gute Bewerber werden am Ende der Bewerbungsphase mehrere Zusagen haben, aus denen sie sich dann das für sie passende Angebot aussuchen können. Für Betriebe bedeutet das: Sich attraktiv für die Bewerber machen, aber ebenso auch schwächeren Bewerbern eine Chance geben. Den Luxus, an Bewerber unglaubliche hohe Anforderungen zu stellen, wenn es um die Vorbildung geht, den haben nur noch wenige Unternehmen.“

Die Zahl der Bewerber/innen, die für Herbst eine duale Ausbildung anstreben und sich von Oktober 2021 bis Juni 2022 bei der Arbeitsagentur und dem Jobcenter gemeldet haben, fällt höher aus als im Vorjahr. Die Statistik zeigt einen Anstieg um 14 oder 0,8 Prozent auf 1.684 junge Frauen und Männer. Im gleichen Zeitraum wurden 2.009 Ausbildungsstellen gemeldet, 151 oder 8,1 Prozent mehr als im Vorjahr.

496 Jugendliche suchen noch – 971 Stellen sind noch nicht besetzt

Die Auswahlmöglichkeit für die Jugendlichen ist groß. Ende Mai stehen den 496 Bewerberinnen und Bewerbern, die bislang noch nicht versorgt sind, 971 freie Ausbildungsstellen gegenüber. Damit kommen rein rechnerisch auf 100 unbesetzte Stellen 51 unversorgte Bewerber. Diese Relation lag Ende Juni 2021 bei 65 unversorgten Bewerbern auf 100 freie Stellen.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Paderborn ist in den Ferien für die Jugendlichen weiter erreichbar. Mit Sofortzugang können zu den Öffnungszeiten der Agentur an der Bahnhofstraße ohne Termin Beratungsgespräche mit der Berufsberatung stattfinden.

Darüber hinaus empfiehlt sich auch ein Blick auf die Website der Connect, der digitalen Berufsorientierungsplattform im Kreis Paderborn: www.connectausbildungsmesse.de , über die bereits über 300 Aussteller der Region ihre Angebote präsentieren und aktuelle Veranstaltungen, Termine sowie Tipps und Tricks rund um den Übergang Schule – Beruf eingestellt sind. Die Ausbildungsmesse Connect findet in diesem Jahr in der Zeit vom 22.-24.09. im Schützenhof in Paderborn statt.