01.06.2021 | Presseinfo Nr. 31

Der Ausbildungsmarkt im Kreis Höxter im Mai 2021

Weniger Bewerber als im Vorjahr: 844 Bewerber, ein Rückgang um 40 Personen oder 4,5 Prozent

  • Plus beim Ausbildungsstellenangebot: Es wurden 1.016 Stellen gemeldet, plus 45 oder 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat
  • Ende Mai noch 537 Ausbildungsstellen unbesetzt und 308 Jugendliche unversorgt

„Der Mai zeigt sich am Ausbildungsmarkt mit einem ähnlichen Bild wie im Vormonat. Das Plus bei den Stellenmeldungen im Vergleich zum Vorjahr hat sich weiter ausgebaut. Leider ist der Rückgang auf Bewerberseite weiterhin vorhanden. Das ist eine bedauerliche Entwicklung, gerade zum Ende des Ausbildungsjahres hin. Wir hoffen, dass wir durch unsere weiteren Bemühungen noch möglichst viele Jugendliche dazu animieren können, sich bei uns zu melden und sich mit dem Thema Berufswahl zu beschäftigen,“ so Heinz Thiele, Leiter der Paderborner Arbeitsagentur.

Er möchte Jugendliche motivieren: „Den oft bescheinigten Mangel an Ausbildungsstellen aufgrund der Corona-Krise ist aus unseren Zahlen nicht erkenntlich. Es sind genug Stellen vorhanden – also bitte die Suche nach dem passenden Berufseinstieg nicht aufgeben, bevor sie begonnen hat! Meldet euch gerne bei unserer Berufsberatung, die euch mit Rat und Tat bei dieser wichtigen Entscheidung zur Seite stehen wird. Gemeinsam können wir sicherlich die passende Stelle für euch finden.“

Die Zahl der Bewerber/innen, die für Herbst eine duale Ausbildung anstreben und sich von Oktober 2020 bis Mai 2021 bei der Arbeitsagentur und dem Jobcenter gemeldet haben, fällt niedriger aus als im Vorjahr. Die Statistik zeigt einen Rückgang um 40 oder 4,5 Prozent auf 844 junge Frauen und Männer. Im gleichen Zeitraum wurden 1.016 Ausbildungsstellen gemeldet, 45 oder 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

308 Jugendliche suchen noch – 537 Stellen sind noch nicht besetzt

Eine gute Auswahl an Stellen besteht weiterhin. Ende Mai stehen den 308 Bewerberinnen und Bewerbern, die bislang noch nicht versorgt sind, 537 freie Ausbildungsstellen gegenüber. Damit kommen aktuell auf 100 unversorgte Bewerber rein rechnerisch 174 unbesetzte Stellen (Vorjahr: 117 unbesetzte Stellen auf 100 unversorgte Bewerber).

Interessierte Jugendliche, die bislang noch keinen Kontakt zur Berufsberatung hatten, können sich montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 15:30 Uhr, freitags bis 13 Uhr, unter der 05251 120 301 direkt an die Berufsberatung wenden. Alternativ ist eine Kontaktanfrage über die kostenlose Servicehotline 0800 4 5555 00 möglich. Jugendliche, die bereits bei der Berufsberatung gemeldet sind, können sich ebenfalls direkt an ihren Berufsberater wenden.

Arbeitgeber, die noch Ausbildungsstellen zu besetzen haben, wenden sich bitte an den Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur unter: 0800 4 5555 20.

Der einfachste und schnellste Weg zu den freien Ausbildungsstellen führt über die Internet-Adresse: www.jobboerse.arbeitsagentur.de