24.11.2021 | Presseinfo Nr. 83

Eine große Bereicherung

Eine berufliche Neuorientierung fordert Mut, Motivation und Willensstärke. Besonders hilfreich ist dabei aber auch eins – Unterstützung. Das hat auch Sascha Himmelmann erfahren. Anfang 2020 wusste er nicht, wo es beruflich hingehen soll – jetzt ist er bereits in seinem zweiten Umschulungsjahr als Einzelhandelskaufmann.
 

Sascha Himmelmann ist 30 Jahre alt, Höxteraner, kommunikativ, offen und motiviert. Im Beruf war er noch vor etwas mehr als einem Jahr aber nicht glücklich: Der Vertrag beim alten Arbeitgeber lief aus, eine Verlängerung war nicht sicher. Er meldete sich in diesem Zusammenhang – wie eigentlich die meisten – bei der Agentur für Arbeit. Im Beratungsgespräch kam dann das Thema Einzelumschulung auf. Himmelmann kannte das Konzept der Einzelumschulung zwar, dachte aber immer, dass so etwas nur finanziert werden könne, wenn zum Beispiel eine gesundheitliche Einschränkung vorliegt. Dass das nicht zwingend der Fall sein muss und es auch andere Situationen gibt, in denen eine Umschulung möglich ist, ist vielen unbekannt.

Die Möglichkeit einer solchen Umschulung kann zu Beginn auch Zweifel wecken. Dabei handelt es sich um eine verkürzte Ausbildung- mit Schulunterricht. Für viele, die seit Jahren keine Schule besucht haben vorerst befremdlich. Gemeinsam mit seiner Arbeitsvermittlerin Renate Wulf entscheidet sich Himmelmann deshalb, an einem Vorbereitungskurs für eine Umschulung teilzunehmen. Dort wird von vorne herein festgestellt, was die individuellen Stärken und Schwächen sind, und gemeinsam an diesen gearbeitet. So wird gemeinsam das Lernen wieder erlernt - und nicht zuletzt der passende Ausbildungsberuf für die Teilnehmer gefunden und erste Kontakte zu Unternehmen hergestellt. So fand Himmelmann seinen Weg zu Müller.

Im Rahmen von diversen Praktika und Vorstellungsgesprächen konnte Sascha Himmelmann schlussendlich Anfang September 2020 bereits seine Umschulung zum Einzelhandelskaufmann in der Höxteraner Filiale von Müller beginnen. Herr Himmelmann musste sich bei Müller vorstellen, wie jeder andere auch- mit Erfolg. Durch seine hohe Motivation konnte er punkten. Wenn diese vorhanden ist, sind Schulnoten eher zweitrangig, doch auch diese sind bei Herrn Himmelmann vorbildlich.

Die Müller Filiale Höxter bildet bereits seit der Eröffnung 2015 aus. Sascha Himmelmann ist bei dem Handelskonzern sehr glücklich und bereut seine Entscheidung nicht. Er fühlt sich als vollwertiges Mitglied des 33-köpfigen Teams und auch sehr wertgeschätzt. Während seines Vorbereitungskurses machte er auch Praktika – beispielsweise im Lebensmitteleinzelhandel. Seine Erfahrungen: Einzelhandel ist nicht gleich Einzelhandel. Das Arbeiten bei Müller mit einem sehr breiten Sortiment ist ein ganz anderes. Aufgaben sind diverser und auch die Kunden kommen mit einem anderen Anspruch in die Filiale. Diese Arbeit sieht er als große Bereicherung.

Renate Wulf sieht in ihrer täglichen Arbeit immer öfter Menschen wie Sascha Himmelmann, die neue berufliche Perspektiven suchen. Sie berichtet: „Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Die Menschen sind unzufrieden mit der bisherigen beruflichen Situation, suchen eine langfristige berufliche Perspektive, möchten sich weiterentwickeln, einen Abschluss nachholen, am Ende auch mehr Geld verdienen und Aufstiegschancen bekommen. Sie wollen vielfach auch abwechslungsreichere Tätigkeiten ausüben und mehr Verantwortung tragen, einfach zufriedener sein. Zudem gibt es aufgrund des Fachkräftemangels in vielen Branchen gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz.“ 

Und was würde Sascha Himmelmann Menschen empfehlen, die in einer ähnlichen Situation sind wie er es Anfang 2020 war? Nicht zu viel nachzudenken, einfach machen. Die Möglichkeiten sind vielfältiger, als es scheint. Vorbereitungskurse und Stützunterricht können bei Bedarf die Teilnehmer einer Umschulung unterstützen, damit auch die längere Abwesenheit vom Schulunterricht und das Alter keine Hürde sind. Oftmals erweisen sich die Lebens- und Arbeitserfahrung der Teilnehmer sogar als Vorteil. Sascha Himmelmann schließt seine Umschulung voraussichtlich 2022 mit einem Berufsabschluss ab.

Arbeitnehmer, die sich für berufliche Umorientierung oder Weiterbildung interessieren und sich dahingehend beraten lassen möchten, können sich an die Berufsberatung im Erwerbsleben wenden. Diese berät kostenlos und unverbindlich und ist unter Paderborn.181-Berufsberatung-im-Erwerbsleben@arbeitsagentur.de oder zu den telefonischen Sprechzeiten (dienstags 7 bis 10 und donnerstags, 16 bis 18 Uhr) unter 05251 120 777 zu erreichen.