08.09.2021 | Presseinfo Nr. 63

Jugendberufsagentur Höxter öffnet die Türen

Beratung rund um die Ausbildungssuche ohne Termin

Einen Ausbildungsplatz finden, der passt – das ist nicht einfach. „Gerade nach dem offiziellen Ausbildungsbeginn am 01. August geben viele jungen Menschen auf. Sie sind in dem Glauben, dass es einfach zu spät ist“, so Melanie Thüs, Teamleiterin der Berufsberatung im Kreis Höxter. Tatsächlich sei aber bis in den Oktober hinein noch ein verspäteter Ausbildungsstart möglich. Aktuell seien im Kreisgebiet noch circa 340 Ausbildungsstellen zur Besetzung frei.

Um möglichen Interessierten schnell und unkompliziert zu helfen, öffnet die Berufsberatung deshalb am Dienstag, den 14.09., zwischen 11:00 und 15:30 Uhr die Türen der Jugendberufsagentur am Markt 6 in Höxter. Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen werden kurze Gespräche in der Fußgängerzone vor dem Gebäude angeboten. Sollte eine tiefergehende Beratung, vielleicht auch zu Ausbildungsalternativen oder Überbrückungsmöglichkeiten bis zum Ausbildungsstart 2022 sinnvoll sein, werden die Gespräche dann in den Räumlichkeiten der Jugendberufsagentur fortgeführt.

Eine Anmeldung für diese Gespräche ist nicht nötig.

„Wir freuen uns auf interessante Gespräche und hoffen, vielen jungen Menschen mit diesem Angebot auch kurzfristig noch für dieses Jahr zu einer Ausbildung zu verhelfen“, so Thüs.