16.02.2021 | Presseinfo Nr. 6

Berufsberatung jetzt auch für Erwachsene

Die Berufsberatung im Erwerbsleben (BBiE) bringt Vorteile für Unternehmen und Beschäftigte.
 

Die Agentur für Arbeit Passau bietet mit der Berufsberatung im Erwerbsleben (kurz BBiE) ein neues Dienstleistungs- und Beratungsangebot an, bei der Unternehmen ihre Mitarbeiter für die Zukunft fit machen können. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Unternehmen neben einer umfangreichen Beratung auch finanzielle Förderungen für die Weiterbildung Beschäftigter. Dies kann beispielsweise ein Zuschuss zu Weiterbildungskosten oder zum Arbeitsentgelt sein.

Die Qualifizierungsberater/innen der Arbeitsagentur beraten als Experten am Arbeitsmarkt Beschäftigte, Arbeitssuchende sowie Arbeitslose aus allen Branchen und Berufszweigen und zeigen Weiterbildungsmöglichkeiten auf. Mit dem neuen Programm sollen auch Unternehmen die Vorteile und Chancen einer Qualifizierung erkennen. So kann etwa ein Spediteur einen ungelernten Lagerarbeiter zur Lagerfachkraft mit Gabelstaplerschein weiterbilden und ihn so vielfältiger einsetzen. Aber auch für Personen mit anerkannten Berufsabschluss können berufliche Neuorientierungen und damit verbundene Qualifizierungen interessant sein.

„Mitarbeiter für zukünftige berufliche Herausforderungen wie Digitalisierung fit zu machen lohnt sich. Unternehmen sichern dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit, wenn sie das vorhandene Potenzial ihrer Mitarbeiter erkennen und richtig einsetzen“, so Dr. Klaus Stein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau. Eine besondere Bedeutung gewinnt daher die Weiterbildung von Beschäftigten, bei der auch Geringqualifizierte eine Qualifikationschance bekommen. „Wenn Unternehmen in ihr eigenes Personal investieren, können sie ihre Mitarbeiter zudem motivieren und langfristig an das Unternehmen binden,“ folgert Stein weiter. „Ein weiterer Pluspunkt von BBiE ist es, dem demografischen und strukturellen Wandel vorzubeugen und durch Individualisierung und Flexibilisierung einen Einfluss auf die sich ändernden Arbeitsbedingungen zu nehmen,“ so Stein.

Im Agenturbezirk Passau gibt es 128.182 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Stand 31. März 2020), davon sind 15.251 Beschäftigte ohne beruflichen Ausbildungsabschluss, 91.777 Beschäftigte mit Berufsabschluss und 11.510 Beschäftigte mit akademischen Berufsabschluss. Ob überhaupt eine Ausbildung vorliegt ist bei weiteren 9.644 SV-Beschäftigten laut Statistik unbekannt.

Die Berufs- und Arbeitswelt verändert sich zunehmend und stellt Arbeitnehmer vor große Herausforderungen. Lebenslanges Lernen gewinnt immer mehr an Bedeutung, denn oft ist eine Umorientierung und/oder Weiterbildung nicht nur hilfreich, sondern wegen der schnellen Entwicklungen und Veränderungen in vielen Branchen auch zwingend notwendig.

Die Berufsberatung im Erwerbsleben unterstützt Sie auf ihren beruflichen Lebensweg durch ein modernes Dienstleistungs- und Beratungsangebot. Bei Fragen zur lebensbegleitenden Berufsberatung wenden Sie sich gerne an den Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Passau oder rufen unter 0800 4 5555 20 (gebührenfrei) an.

Anfragen zum Thema Weiterbildung können Sie auch gerne per E-Mail an Passau.181-Berufsberatung-im-Erwerbsleben@arbeitsagentur.de senden.