07.10.2020 | Presseinfo Nr. 49

Wichtige Information der Agentur für Arbeit Passau bei drohender Winterarbeitslosigkeit

Rechtzeitige Arbeitssuchend- und Arbeitslosmeldung sowie Nutzung von e-Services

Seit Beginn der Covid-19 Pandemie und den daraus entstandenen Einschränkungen des persönlichen Kundenverkehrs sind in der Agentur für Arbeit Passau verstärkt alternative Kommunikationswege zu nutzen. Alle Kundenanliegen können online, schriftlich oder telefonisch erledigt werden. Persönliche Gespräche finden nur in dringenden Fällen nach vorheriger Einladung statt. Ist dies gegeben, vereinbaren die Jobcenter und Arbeitsagenturen mit den Kunden einen Termin. Dieses Vorgehen hat sich unter dem Aspekt des Gesundheitsschutzes für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden bewährt.

Normalerweise ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass man sich persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden muss, um Arbeitslosengeld zu beantragen. Durch die noch andauernde Pandemie wird bis zum 31.12.2020 auf die persönliche Vorsprache verzichtet. Eine Arbeitslosmeldung ist online oder auch telefonisch möglich. Die Identitätsprüfung muss aber in jedem Fall nachgeholt werden.

Selfie-Ident-Verfahren

Zur Identifizierung kann das neue „Selfie-Ident-Verfahren“ für Kundinnen und Kunden der Arbeitsagentur genutzt werden. Eine persönliche Vorsprache in der Agentur für Arbeit Passau ist dadurch nicht mehr notwendig. Die Kunden können sich bequem von zu Hause aus mit Handy oder Tablet registrieren. Die Wahrnehmung eines gesonderten Termins in der Agentur für Arbeit, der ausschließlich der Identitätsfeststellung dient, entfällt und spart damit Zeit und Anreisekosten.

Arbeitssuchendmeldung: online, schriftlich oder telefonisch

Die Online-Arbeitssuchendmeldung hat den Vorteil, dass sie schnell, direkt und bequem von Zuhause erledigt werden kann. Informationen zur Online-Arbeitssuchendmeldung sowie eine Anmeldung/Registrierung ist auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit unter https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-arbeit-finden/arbeitslosengeld möglich. Neben der Onlinevariante oder schriftlichen Arbeitssuchendmeldung kann auch die telefonische Meldung gebührenfrei unter 0800 4 555500 genutzt werden.

Eine Arbeitssuchendmeldung zum Beispiel aufgrund eines befristeten Arbeitsverhältnisses oder einer Kündigung durch den Arbeitgeber muss drei Monate vor Ende des Arbeitsverhältnisses erfolgen. Falls zwischen der Beendigung des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses weniger als drei Monate liegen, muss eine Arbeitssuchendmeldung innerhalb von drei Arbeitstagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes erfolgen. Wichtig ist, dass der Kunde sich für einen Zugangskanal (online, schriftlich oder telefonisch) entscheidet, um doppelte Arbeit zu vermeiden.

Arbeitslosmeldung

Um keine finanziellen Nachteile zu befürchten, wenn man später arbeitslos wird, sollte neben der Arbeitssuchendmeldung auch gleichzeitig eine umgehende Arbeitslosmeldung erfolgen. Eine Arbeitslosmeldung kann auch bereits innerhalb von 3 Monaten vor dem Beginn der Arbeitslosigkeit geschehen, spätestens jedoch am ersten Tag der Arbeitslosigkeit. Bei einer schriftlichen oder telefonischen Arbeitslosmeldung wird die persönliche Meldung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Kunde bekommt dann einen Termin zur persönlichen Vorsprache zugeschickt. Die rechtzeitige Arbeitslosmeldung ist eine unverzichtbare Voraussetzung für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Bei Nutzung des neuen Selfie-Ident-Verfahrens statt der schriftlichen oder telefonischen Arbeitslosmeldung ist die persönliche Vorsprache in der Arbeitsagentur nicht notwendig.

Antragstellung über e-Services

Der Antrag auf Arbeitslosengeld  kann online unter www.arbeitsagentur.de „eServices Geldleistungen“ gestellt werden. Um finanzielle Nachteile zu vermeiden und die Bearbeitung zu beschleunigen, sollten die Anträge rechtzeitig gestellt werden. Die Arbeitsbescheinigung und andere Unterlagen können innerhalb von „eServices Geldleistungen“ hochgeladen und dem Antrag hinzugefügt werden. Vollständige Unterlagen vermeiden Rückfragen und längere Bearbeitungszeiten. Eine Online-Antragstellung wird seitens der Agentur für Arbeit Passau empfohlen.