17.03.2020 | Presseinfo Nr. 16

Telefonnetz überlastet – Anrufe bei Arbeitsagenturen und Jobcentern auf Notfälle beschränken

Aufgrund des hohen Anrufaufkommens sind die Arbeitsagenturen und Jobcenter derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Das Telefonnetz unseres Providers ist derzeit überlastet. Wir bitten darum, Anrufe auf Notfälle zu beschränken.

  • Für alle Termine gilt: Kundinnen und Kunden müssen den Termin NICHT absagen. Es gibt keine Nachteile. Es gibt keine Rechtsfolgen und Sanktionen.
  • Fristen in Leistungsfragen werden vorerst ausgesetzt. Die Kundinnen und Kunden erhalten rechtzeitig eine Nachricht, wenn sich diese Regelungen ändern.
  • Nutzen Sie vorerst den Online-Service der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de/eServices
  • Für Veränderungsmitteilungen, Weiterbewilligungsanträge oder das Einreichen von Unterlagen bietet das Jobcenter die Möglichkeit www.jobcenter-digital.de  zu nutzen.
  • Unterlagen senden Sie entweder online über eServices, per Post oder werfen sie in den Hausbriefkasten.
  • Die Arbeitsagentur und das Jobcenter haben zusätzlich lokale Rufnummern geschaltet. Diese sind von Montag bis Donnerstag 8:00 bis 15:00 Uhr und Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr zu erreichen.

 

Das Anrufaufkommen ist in den letzten Tagen auf das zehnfache des üblichen Niveaus gestiegen. Durch die vielen Anrufe ist das Telefonnetz unseres Providers überlastet.