02.09.2021 | Presseinfo Nr. 33

Erster virtueller Gesundheitstag

Krankenkassen, Arbeitsagentur und Jobcenter arbeiten weiter eng zusammen, um die Gesundheit arbeitsloser Menschen zu stärken. Was bedeutet „gesunde Lebensweise“ und welche Angebote gibt es vor Ort? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die erste virtuelle Gesundheitsmesse in den Regionen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Dresden am 8. September 2021.
 

Arbeitslosigkeit kann jeden und jede treffen. Wie die neue Lebenslage erlebt und empfunden wird, ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Allerdings kann Arbeitslosigkeit körperlich und seelisch krankmachen. Die erfolgreiche Suche nach einem Job ist dann oftmals eingeschränkt. Doch es gibt viele Möglichkeiten und Angebote, die eine aktive und gesunde Lebensweise unterstützen und somit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt wieder erhöhen.
Auf dem virtuellen Gesundheitstag präsentieren sich 21 regionale Vereine, Beratungsstellen und Einrichtungen der Gesundheitsbranche. Die Besucher erfahren, warum gesunde Ernährung und Bewegung so wichtig ist und erhalten konkrete Tipps, wo zum Beispiel Rücken-, Yoga- oder Entspannungskurse in ihrer Region zu finden sind. Darüber hinaus gibt es Informationen zu Anlaufstellen für Gesundheitschecks und Impfmöglichkeiten sowie Bewegungsangebote für Eltern mit Kindern.
Am 8. September 2021 öffnet die virtuelle Messe ihre Tore. Von 9.30 bis 14.30 Uhr können die Besucherinnen und Besucher online durch die Messehallen spazieren und sich an den Ständen der Aussteller informieren. Per Text- oder Video-Chat werden Fragen zu Gesundheitsthemen beantwortet und unterschiedliche Gesundheitskurse vorgestellt.
Die Arbeitsagentur Pirna sowie die Jobcenter Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Dresden sind ebenfalls mit einem Stand vertreten und beraten Interessierte zu ihren Unterstützungsmöglichkeiten.
Der Zugang zur Messe erfolgt über den Link www.messe.taxi und ist ganz einfach. Der Messebesuch kann von überall erfolgen - egal, wo sich die Interessenten gerade befinden. Ob per Smartphone, Tablet oder PC - zur Teilnahme am Gesundheitstag ist nur ein internetfähiges Endgerät notwendig. Es ist keine Zugangskennung, Registrierung oder Ähnliches erforderlich.
Der virtuelle Gesundheitstag findet im Rahmen des Projektes „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in kommunaler Lebenswelt" statt.


Über das GKV-Bündnis für Gesundheit

Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten.  Das Bündnis fördert dabei u.a. Strukturaufbau und Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Zielgruppen, sowie Maßnahmen  zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Der GKV-Spitzenverband hat gemäß § 20a Abs. 3 und 4 SGB V die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung damit beauftragt, die Aufgaben des GKV-Bündnisses für Gesundheit mit Mitteln der Krankenkassen umzusetzen.

Weitere Informationen: www.gkv-buendnis.de