20.09.2021 | Presseinfo Nr. 57

Woche der Bildung und Qualifizierung

Der Arbeitsmarkt ist in Bewegung. Das Erwerbspersonenpotenzial in Deutschland wird im Zeitraum von 2015 bis 2040 um ca. 3,7 Millionen zurückgehen. Gleichzeitig ist für diesen Zeitraum mit einer hohen Anzahl an Fachkräften zu rechnen, die in den Ruhestand gehen und nicht unmittelbar durch gleich qualifizierte jüngere Beschäftigte ersetzt werden. „Alltagswelt und Berufsbilder unterliegen auf Grund der Digitalisierung einem starken Wandel. Untersuchungen des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit gehen davon aus, dass auf Grund der Digitalisierung Tätigkeiten in Helfer- und Fachkräfteberufen bereits heute ein hohes Veränderungspotenzial aufweisen. Berufsbilder werden sich deutlich wandeln. Lebenslanges Lernen und damit verbunden die Weiterentwicklung der eigenen Kenntnisse durch Qualifizierung bieten entscheidende Wettbewerbsvorteile bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz“, betonen Martina Kober, Geschäftsführerin des Jobcenters Vogtland und Agenturchefin Petra Schlüter.

Die Agentur für Arbeit Plauen und das Jobcenter Vogtland führen in dieser Woche gemeinsam mit den Bildungseinrichtungen, die im Vogtlandkreis zertifizierte Weiterbildungsmaßnahmen anbieten, eine Woche der Bildung und Qualifizierung durch.

Arbeitslose Kundinnen und Kunden können sich direkt bei den Bildungseinrichtungen informieren. Qualifizierungsmaßnahmen finden Sie unter https://kursnet-finden.arbeitsagentur.de.

Um die tatsächlich förderfähigen Angebote zu erhalten, muss bei der Suche der Haken bei „Nur Angebote mit Bildungsgutschein“ gesetzt werden.

Haben Sie Interesse an einer Weiterbildung? Dann melden Sie sich bitte unter Telefon:
0800 4 5555 00 (für Kunden der Arbeitsagentur – Arbeitslosengeld 1) oder 03741 23-2700 (für Kunden des Jobcenters Vogtland - Arbeitslosengeld 2) und vereinbaren gleich einen Beratungstermin.