22.12.2020 | Presseinfo Nr. 69

Gemeinsam ist vieles leichter

Ob es ein Ersatz ist für die ausgefallene Dezemberveranstaltung, die ganz im Zeichen der Menschen mit Behinderung stehen sollte? Gewiss nicht. Denn die Broschüre ersetzt nicht das persönliche Gespräch oder die Beratung. Jedoch hat sie etwas Bleibendes und bietet eine erste gute Übersicht rund um die Themen soziale Teilhabe von behinderten Menschen am Arbeitsmarkt und berufliche Rehabilitation.

 

„Auch, wenn wir aufgrund der Corona-Pandemie die ursprüngliche Veranstaltung absagen mussten, so ist das Thema uns zu wichtig, um gar nichts zu tun“, so die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Plauen, Petra Schlüter und die Geschäftsführerin des Jobcenters Vogtland, Martina Kober.

Schnell war die Idee geboren alle Akteure in einer Broschüre zu vereinen. Eine Broschüre zum Anfassen und zum Schmökern, so dass sich die behinderten Menschen zu Hause informieren können - in Papierform oder im Online-Auftritt der Agentur für Arbeit Plauen und des Jobcenters Vogtland. Gesagt, getan – mit Hochdruck arbeiteten alle, die an der Veranstaltung beteiligt gewesen wären, daran die Broschüre so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen. Auf knapp 50 Seiten finden sich nun die Aussteller der Vorjahre und weitere Netzwerkpartner, die für dieses Jahr die Veranstaltung ergänzen sollten.

Neben den leistenden Rehabilitationsträgern, Beratungsstellen und Bildungsträgern mit rehaspezifischen Angeboten konnten auch die Werkstätten für behinderte Menschen und anderen Leistungsanbietern gemäß des Neunten Sozialgesetzbuches sowie die regionalen Inklusionsbetriebe gewonnen werden.