18.08.2022 | Presseinfo Nr. 26

JOBinale 2022 restlos ausgebucht

Die JOBinale öffnet als eine der größten Ausbildungs- und Jobmesse für Potsdam, Potsdam-Mittelmark und Brandenburg an der Havel am 07.09.2022 von 11 bis 17 Uhr wieder ihre Türen. In der Waschhaus Arena und Schinkelhalle Potsdam freuen sich rund 60 Unternehmen aus der Region auf alle Ausbildungs- und Jobsuchenden – ganz unabhängig vom Alter.
 

Zum 17. Mal laden die Jobcenter der Stadt Brandenburg an der Havel, des Landkreises Potsdam-Mittelmark sowie das Jobcenter Landeshauptstadt Potsdam gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Potsdam zu dieser Messe ein. Der Oberbürgermeister der Stadt Brandenburg an der Havel, Steffen Scheller, und Michael Glaser, Leiter des Jobcenters Brandenburg an der Havel, eröffnen die Messe.

Bei einem hohen Angebot ist die Job- und Ausbildungssuche dennoch nicht einfacher geworden. Die Besucher erwartet deshalb in den zwei Messehallen ein buntes Programm rund um die Job- und Ausbildungssuche. „Ab sofort unter www.jobinale.de und im Messeplan können sich die Besucherinnen und Besucher orientieren und sehen so auf einen Blick, welches Unternehmen in welchen Berufen Arbeits- und Ausbildungsplätze anbietet“, erläutert Michael Glaser. Insgesamt seien mehrere hundert Stellen im Angebot.

Über 60 Unternehmen bilden die Vielfalt des regionalen Arbeitsmarktes ab

„Seit vielen Jahren bietet die JOBinale allen Menschen, die vor einer beruflichen Entscheidung stehen, eine tolle Möglichkeit, sich über Unternehmen und deren Stellenangebote zu informieren und direkt ins Gespräch zu kommen. Die bunte Vielfalt von Ausbildungs- aber auch Jobperspektiven in der Region spiegeln den regionalen Markt wieder“, stellt Thomas Brincker, Leiter des Potsdamer Jobcenters, fest. So werden beispielsweise Verkäufer, Verwaltungsmitarbeiter, Köche, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Elektroniker, Projektleiter Solarparkentwicklung, Logistiker, Schutz- und Servicemitarbeiter, Sozialpädagogen oder auch IT-Systemingenieur bzw. -entwickler gesucht.

Genauso vielfältig zeigt sich der Ausbildungsmarkt. Nahezu alle Berufsbereiche präsentieren sich mit konkreten Angeboten. Geboten werden beispielsweise Lehrstellen für zukünftige Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen, Kaufleute für Büromanagement, Fachinformatiker, Erzieher, Verkäufer, Lokführer, Pflegefachleute, Mechatroniker und viele mehr. Spannend für Abiturienten: viele Aussteller setzen bei der Nachwuchsausbildung auch auf das duale Studium. „Mit der JOBinale zeigen wir eindrucksvoll, wie viele zukunftsorientierte Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten es hier bei uns in der Region gibt“, freut sich Bernd Schade, Fachbereichsleiter im Jobcenter Potsdam-Mittelmark.

Der Leiter der Arbeitsagentur Potsdam, Dr. Alexandros Tassinopoulos, wirbt für die JOBinale als ideale Möglichkeit für ausbildendende Unternehmen, „junge Menschen auf unkonventionelle Art für sich zu begeistern. Junge Leute können zudem in kürzester Zeit mehrere Unternehmen kennenlernen und ausloten, bei welcher Chefin oder bei welchem Chef sie tatsächlich gern Azubi sein möchten.“

Neben der traditionellen Job- und Ausbildungsstellenbörse warten weitere Attraktionen wie eine JOB-Rallye und das Angebot, sich kostenlos und professionell für die persönliche Bewerbung fotografieren zu lassen.

Das komplette Ausstellerverzeichnis ist auf www.jobinale.de abrufbar. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.