27.01.2021 | Presseinfo Nr. 4

Postfachservice

Mit dem Jobcenter digital und sicher kommunizieren

Die Jobcenter in Baden-Württemberg bieten einen neuen Onlineservice an. Kundinnen und Kunden können ab sofort Nachrichten und Anfragen von zu Hause aus an die Jobcenter senden.

Auch in den Jobcentern werden Dienstleistungen vermehrt digital angeboten. Sind es bisher Veränderungsmitteilungen und Weiterbewilligungsanträge, die online gestellt werden können, kommt nun der nächste Schritt.
Über den jobcenter.digital Postfachservice können unkompliziert Nachrichten an das Jobcenter gesendet werden. Dabei kann es um Anliegen gehen wie beispielsweise Fragen zu Miete und Heizkosten oder zur Beantragung von Leistungen. Das funktioniert auch mobil über das Smartphone. In Baden-Württemberg können über 300.000 Leistungsberechtigte diesen Service nutzen.

Martina Musati, Geschäftsführerin operativ der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, erläutert: „Der digitale Postfach-Service bringt für die Bürgerinnen und Bürger, die auf Grundsicherungsleistungen angewiesen sind, drei klare Vorteile. Das persönliche Online-Postfach ermöglicht es, direkt Anträge zu stellen und Nachrichten zu übermitteln. Er ist zweitens datenschutzrechtlich abgesichert und erspart drittens Nachfragen zu Unterlagen, da man jederzeit die Kommunikation im Postfach einsehen kann“ so Musati. „Nicht zu vergessen, dieser digitale Postfach-Service kann gerade jetzt in der Pandemie-Zeit auch den Gang zum Jobcenter ersetzen.“

Voraussetzung für den neuen Postfachservice ist eine einmalige Registrierung. Hierfür kann man unter www.jobcenter.digital persönliche Zugangsdaten anfordern. Für technische Nachfragen gibt es eine Hotline (Mo. - Fr. von 08:00 - 18:00 Uhr) unter 0800 4 5555 01.
Jobcenter.digital wird von den 33 Jobcentern in Baden-Württemberg angeboten, die gemeinsam von Kommune und Bundesagentur für Arbeit betrieben werden. Diese lassen sich mit der Dienststellensuche über o.a. Link ermitteln.

Die Online-Services der Jobcenter werden ständig weiterentwickelt und ausgebaut, um den Kundinnen und Kunden zukünftig immer mehr Dienstleistungen auch digital anbieten zu können.

Folgen Sie der Bundesagentur für Arbeit auf Twitter.