Heilbronn

Girls’Day Akademie der experimenta Heilbronn

Ansprechpartnerinnen:

Doris Schädel Projektleitung MINT-Programme
Tel. +49 7131 88795 378
Email: Doris.Schaedel@experimenta-heilbronn.de


Dr. Tanja Schedlbauer Projektleitung MINT-Programme
Tel. +49 7131 88795 490
Email: Tanja.Schedlbauer@experimenta-heilbronn.de


Kurzbeschreibung:

Die experimenta Heilbronn führt gemeinsam mit bis zu fünf Schulen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn jährlich die Girls’Day Akademie für Schülerinnen der Jahrgangsstufen acht bis zehn dieser Schulen durch. Das schuljahresbegleitende Programm besteht aus einer abwechslungsreichen Mischung aus spannenden Workshops in den ausgezeichnet ausgestatteten Laboren der Forscherwelt der experimenta, Unternehmensexkursionen in die Region Heilbronn-Franken, bei denen die Teilnehmerinnen zukunftsträchtige Berufsbilder kennenlernen können, und Soft Skill Seminaren sowie Talentsuchen zur Persönlichkeitsentwicklung und Berufsorientierung. Die Schülerinnen werden von der Kooperationslehrkraft der jeweiligen Schule und dem experimenta Team, bestehend aus den Projektleiterinnen für MINT-Programme, betreut. Ein gemeinsames Abschlussfest schließt jede Girls’Day Akademie feierlich ab.
Den Schülerinnen der Girls’Day Akademie stehen in den Folgejahren die Teilnahme am Girls’Day College der experimenta offen. Das Girls’Day College ist ein von der Agentur für Arbeit Heilbronn und der experimenta gGmbH Heilbronn entwickeltes Projekt, das sich an alle Mädchen und jungen Frauen ab Jahrgangsstufe 10 richtet, die ihr Wissen über Naturwissenschaft und Technik vertiefen wollen. So können auch Teilnehmerinnen der Girls’Day Akademie weiterhin ihre Talente und Neigungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik an der experimenta entwickeln.


Girls’Day Akademie Heilbronn

BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH

Ansprechperson:

Elisabeth Römpp
Tel.: 07141 298976-21
Email: roempp.elisabeth@biwe-bbq.de

Kurzbeschreibung:

Die Girls’Day Akademie fördert naturwissenschaftlich-technisch interessierte Schülerinnen an Realschulen und Gymnasien. Als Kooperationsprojekt zwischen Schulen, Unternehmen und Hochschule erhalten die teilnehmenden Schülerinnen über den Zeitraum eines Schuljahres unmittelbare Einblicke in gewerblich-technische Ausbildungsberufe und naturwissenschaftlich-technische Studiengänge, sie lernen frühzeitig regionale Ausbildungsbetriebe kennen und können in praxisorientierten Projektarbeiten ihre technischen Kenntnisse vertiefen.