Zukunft braucht Ausbildung - der Arbeitsmarkt im Freistaat Fachkräfte!

10.03.2023 | Presseinfo Nr. 7

Pressemitteilung

 

Nr. 07 / 2023 - 10. März 2023

 

Zukunft braucht Ausbildung – der Arbeitsmarkt im Freistaat Fachkräfte!

In diesem Jahr findet vom 13.-19. März 2023 in ganz Bayern die Woche der Ausbildung statt. Betriebe stellen sich vor, bieten Schnupperevents und Aktionstage an. Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, das echte Berufsleben kennenzulernen sowie ihren Traumberuf direkt in den Unternehmen zu erleben. Auch die örtlichen Agenturen für Arbeit bieten mit Unternehmen ein spannendes Informations-und Veranstaltungsangebot an. Diese Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender auf der Webseite zu finden https://www.ausbildungswochen.bayern/.

„Die Angebote richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die gerade auf der Suche nach ihrer zukünftigen Ausbildung sind und sich noch nicht entscheiden können. In dieser Woche können sie sich in den vielen verschiedenen Veranstaltungen inspirieren lassen, Fragen stellen, Kontakte knüpfen und ganz unterschiedliche Berufsfelder kennenlernen – das ist wichtig, denn Ausbildung ist die Eintrittskarte in das Berufsleben. Die Woche der Ausbildung soll junge Menschen also dabei unterstützen, den für sie richtigen Job zu erkennen, was die einzelnen Ausbildungsberufe bieten oder vielleicht auch nicht bieten können. Ich kann die Schüler:innen nur ermutigen, diese Chance zu ergreifen und sich über ihren Wunschberuf zu informieren, es lohnt sich.“, appelliert Ralf Holtzwart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern.

Viele Betriebe sorgen heute schon für Morgen und sind auf der Suche nach dringend benötigten Fachkräften, die sie am liebsten selbst ausbilden wollen. Die Woche der Ausbildung bietet Unternehmen die Möglichkeit, tolle Angebote für Schüler:innen anzubieten und so ihren Azubinachwuchs zu finden, neugierig zu machen auf den Betrieb und die möglichen Arbeitsfelder.

„Ich kann Unternehmen nur empfehlen hier mitzumachen – Geben Sie praktische Einblicke in Ihre Jobwelten, in die echte Arbeit. Die jungen Menschen sind talentiert und engagiert. Sichern Sie sich so Ihre Fachkräfte von Morgen.“, so Ralf Holtzwart.

Der Ausbildungsmarkt ist so gut wie nie. Unternehmen signalisieren trotz hoher Herausforderungen z.B. im Rahmen der Energiekrise nach wie vor eine sehr hohe Ausbildungsbereitschaft. Gerade jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich mit der eigenen Berufswahl auseinanderzusetzen und die Weichen, für die eigene Zukunft zu stellen.

„Eine frühzeitige, intensive Beratung unterstützt Jugendliche dabei, sich für den richtigen Beruf zu entscheiden und das Fundament für eine stabile Erwerbsbiographie zu legen. Dies ist über die Online-Angebote wie „Check U“ oder Livechats auf YouTube als auch über eine persönliche Berufsberatung vor Ort oder per Videoberatung möglich. Bayern bietet die besten Chancen auf einen guten Start ins Berufsleben. Unser Ziel ist, den jungen Menschen, die zu uns in die Agenturen für Arbeit und Jobcenter kommen und eine Ausbildung suchen, auch einen Ausbildungsplatz anzubieten und eine Ausbildung zu ermöglichen. Deshalb unterstützen wir auch mit unterschiedlichen Angeboten (wie z. B. der Assistierten Ausbildung), die in einer persönlichen Beratung besprochen werden. Unsere Experten der Berufsberatung bieten hier die notwendige Orientierung und Unterstützung.“, sagt Ralf Holtzwart weiter.

Online-Angebote:
Hilfreiche Infos und Tipps rund um das Thema Berufsorientierung und Ausbildung, wie zum Beispiel das Selbsterkundungstool oder die AzubiWelt-App gibt es auch auf www.arbeitsagentur.de/schule-ausbildung-und-studium.
Alle Infos zu unseren Ausbildungskampagnen finden Sie unter:
www.dasbringtmichweiter.de/ausbildungklarmachen 

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen