Migration

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes wird auch in den drei Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zunehmend von Migration beeinflusst. Die Zuwanderung hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen, nicht zuletzt durch die in den letzten Jahren deutlich gestiegene Anzahl von geflüchteten Menschen.

Die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter werden vor neue Herausforderungen gestellt, die nur gemeinsam mit den Partnern auf dem Arbeitsmarkt zu bewältigen sind.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, schnellstmöglich Transparenz über das Angebot an Informationen und Arbeitsmitteln zu erhalten, um Menschen mit Migrationshintergrund und insbesondere geflüchtete Menschen bestmöglich unterstützen zu können.

 

„Informationen für Arbeitgeber“

Die Regionaldirektion Nord hat in einem kurzen Überblick Informationen für Arbeitgeber zusammengestellt, die einen geflüchteten Menschen im Rahmen von Praktikum, Ausbildung oder Arbeit beschäftigen möchten.

Chancen für Flüchtlinge eröffnen - Was ist zu beachten? (PDF, 183 KB)

 

Weitere Informationen zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer finden Sie unter folgendem Link:

www.arbeitsagentur.de/unternehmen

 

Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse

Das "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen des Bundes" (kurz: "Anerkennungsgesetz") sowie die ergänzend verabschiedeten Anerkennungsgesetze der Länder sollen die Chancen von Zugewanderten auf eine adäquate Beschäftigung erhöhen und so ihre Integration fördern. Alle Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen haben damit einen Rechtsanspruch, ihren ausländischen Abschluss auf Gleichwertigkeit mit einem deutschen Referenzberuf prüfen zu lassen. Wenn keine volle Gleichwertigkeit bescheinigt wird, hat man die Möglichkeit, die wesentlichen Unterschiede auszugleichen.

Die gesetzlichen Regelungen des Bundes und der Länder finden Sie unter folgendem Link:

Anerkennung in Deutschland

Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“

Wichtiger Partner bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund sind die Landesnetzwerke des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)", die eine flächendeckende Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Ratsuchende mit ausländischen Qualifikationen anbieten sowie bedarfsorientiert Qualifizierungsangebote entwickeln und umsetzen.

Nähere Informationen zum Förderprogramm IQ sowie den IQ-Landesnetzwerken erhalten Sie über die nachstehenden Verlinkungen:

Förderprogramm IQ

Hamburg

Mecklenburg-Vorpommern

Schleswig-Holstein