Starke Partner an deiner Seite

Du bist nicht alleine: In NRW sind starke Partner bei der Ausbildungssuche an deiner Seite!

Das Logo des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zeigt das Wappen von NRW.

Das Logo zeigt in großer Schrift „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Darunter steht „Übergang Schule - Beruf in NRW gestalten“.

KAoA ist das landesweite einheitliche Angebot, damit es nach der Schule zielgerichtet weitergeht.

Mit der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule - Beruf in NRW" (KAoA) hat Nordrhein-Westfalen als erstes Flächenland aufeinander aufbauendes Gesamtsystem von der Schule in Ausbildung und/oder Studium eingeführt, um Jugendliche in ihrem Prozess der Beruflichen Orientierung zu unterstützen, ihr Berufswahlspektrum zu erweitern und junge Menschen durch die Entwicklung einer Berufswahlkompetenz entscheidungsfähiger zu machen.

"Kein Abschluss ohne Anschluss" hat zum Ziel, einen nachhaltigen und systematischen Übergang von der Schule in den Beruf gemeinsam und in Abstimmung mit den beteiligten Akteuren auf der Ebene der kreisfreien Städte und Kreise zu befördern, erforderliche Abstimmungsprozesse zu organisieren und zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Gesamtsystems beizutragen.
Das Logo der Agentur für Arbeit ist ein roter Kreis mit einem weißen A.

Von der Orientierungsphase bis zum Berufseinstieg - bei uns findest du Angebote, die helfen, deine Ziele zu erreichen!

Persönliche Beratung am Telefon oder per Video, unser Erkundungstool Check-U, umfassende Informationen zu allen Ausbildungsberufen, Tipps für die Ausbildungsplatzsuche und die Bewerbung, freie Ausbildungsplätze in unserem Suchportal: Alle Infos, die dich beim Berufseinstieg weiterbringen, findest du auf #AusbildungKlarmachen.
IHK NRW

Gerne helfen wir auf der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz!

Wer schon weiß, was er oder sie werden möchte, findet in der IHK-Lehrstellenbörse den passenden Ausbildungsplatz. Wer noch Hilfe & Orientierung braucht, bekommt diese bei der IHK vor Ort. Einen Überblick über unsere Angebote gibt es in der digitalen Landkarte zur Berufsorientierung. Fündig werden nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch Eltern, Lehrkräfte und Studienzweifler/-innen.

Das Handwerk bietet gerade in Pandemiezeiten beste Perspektiven und landesweit den beruflichen Einstieg über Praktika und betriebliche Ausbildungsplätze. Offene Ausbildungsplätze gibt es für Schulabgänger/innen mit allen Schulabschlüssen sowie Studienaussteiger über das Lehrstellenradar des Handwerks.

Die Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften bieten Unterstützung bei der Suche nach Praktika und Ausbildungsplätzen sowie Informationen zu Handwerksberufen und vielen weiteren wichtigen Einblicken in das Handwerk.

Auf der Grafik ist das Logo von unternehmer nrw Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V. abgebildet.

Auf der Grafik ist das Logo von Schulewirtschaft Nordrhein-Westfalen abgebildet.

Die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw) und ihre Mitgliedsverbände engagieren sich mit vielfältigen Initiativen rund um das Thema Ausbildung. Zu den Initiativen gehört insbesondere auch das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT NRW, in dessen Rahmen Schulen und Betriebe partnerschaftlich zusammenarbeiten, um Berufsorientierung zu stärken und jungen Menschen den Weg in die Arbeitswelt zu ebnen.
Das Bild zeigt das Logo des Verbandes Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalens e.V.
Die Freien Berufe bieten äußerst vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten. Hierzu gehören die Ausbildung in den Heilberufen (Arzt-, Zahnarzt-, Tierarztpraxen, Apotheken) sowie Rechts-, wirtschafts- und steuerberatenden Berufen in den Kanzleien von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Notariaten. Alle Informationen rund um die Möglichkeiten der Ausbildung in den Freien Berufe wie Gehalt, Ausbildungsdauer, Ansprechpartner und Links zu den Stellenbörsen findet ihr unter: www.freie-berufe-bilden-aus-nrw.de.
Auf dem Bild ist das Logo des Deutschen Gewerkschaftsbundes Jugend abgebildet.

Online-Beratung der DGB Jugend: Schnell, unbürokratisch und kostenlos! Al­ler An­fang ist schwer. Das klingt nach ei­nem ab­ge­dro­sche­nen Spruch, es liegt viel Wahr­heit dar­in – auch bei der Ein­ge­wöh­nung in ei­ne neue Aus­bil­dungs­stel­le. Du lernst neue Kol­leginnen und Kollegen sowie Aus­bil­derinnen und Ausbilder kennen, machst dich mit neuen Ar­beits­ab­läu­fen vertraut. Nicht im­mer läuft da­bei al­les so, wie es sein soll­te. Bei uns er­hältst du In­fos zu dei­nen Rech­ten als Azubi. Ger­ne kannst du uns dei­ne Fra­gen im On­li­ne-Fo­rum Dr. Azu­bi stellen. In­ner­halb von 48 Stun­den be­kommst du ei­ne Ant­wort.