21.04.2021 | Presseinfo Nr. 27

Girls’Day und Boys’Day 2021:

Traue dich und gehe deinen eigenen Weg!

Mädchen werden Erzieherinnen und Jungen werden Handwerker. Dieses eigentlich längst überholte Rollendenken findet sich immer noch in der Berufswahl sehr vieler Jugendlichen wieder. Anlässlich des am Donnerstag stattfindenden Girls‘Days und Boys‘Days macht die Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit auf eine klischeefreie Berufswahl aufmerksam: Entscheidend für die Berufswahl sollten vor allem die Talente und Interessen sein.

Die sonst üblichen Betriebsbesuche sind in diesem Jahr coronabedingt meist nicht möglich. Um Arbeitsfelder kennenzulernen und die eigenen Stärken zu erkennen, gibt es aber auch attraktive Angebote im Internet. Die Bundesagentur für Arbeit hat die wichtigsten Informationen für Schülerinnen und Schüler, für Eltern und für Lehrkräfte auf einer Seite zusammengestellt: https://www.arbeitsagentur.de/bildung/klischeefrei/.

Jugendliche finden auf der Seite spannende Erzählungen von Lukas, der als sozialpädagogischer Assistent in einer Grundschule arbeitet oder von Katha, die allein unter Männern Maschinenbau studiert. Hinzu kommen Videos zur Berufswahl, Informationen über MINT (Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Technik), Pflege und Broschüren. Und wer die eigenen Stärken noch nicht kennt, der kann sie mit dem Erkundungstool Check-U herausfinden.

Johannes Pfeiffer, Chef der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit: „Eltern gehören zu den wichtigsten Ansprechpartnern in der Phase der Berufsorientierung. Sie kennen nicht nur viele Stärken und Schwächen ihres Kindes, sondern können auch auf weitere wichtige Fragestellungen, die für die Berufswahl wichtig sind, aufmerksam machen und ihre Kinder beraten, zum Beispiel zu Arbeitsplatz-Chancen oder Verdienstmöglichkeiten. Um Mütter und Väter dabei zu unterstützen, haben wir einen Eltern-Bereich auf der Webseite eingerichtet.“ Dort finden sie Praxisbeispiele, wie sie das Vertrauen des Kindes in die eigenen Stärken fördern können. Es gibt Materialien für eine unvoreingenommene Begleitung des Kindes und die Möglichkeit, sich für einen Newsletter anzumelden.

Auch für Lehrkräfte hat die Bundesagentur für Arbeit einen Bereich erstellt. Dort finden sich Beispiele für klischeefreie Berufsorientierung im Unterricht, verschiedene Unterrichtsmaterialien sowie Fort- und Weiterbildungsangebote.

Weitere Informationen, beispielsweise zu Online-Veranstaltungen:

https://www.girls-day.de/ und https://www.boys-day.de/.

Immer informiert bleiben – folgen Sie uns bei Twitter: @BA_NDS_Bremen.