16.03.2020 | Presseinfo Nr. 28

Arbeitsagentur reagiert auf zugespitzte Corona-Lage / Leistungen werden gezahlt

Wichtige Informationen

Kreis Recklinghausen. Die Agentur für Arbeit Recklinghausen leistet einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus und stellt ab Mittwoch bis auf Weiteres auf alternative Kontaktwege um. Dies betrifft sowohl die Hauptagentur (inklusive BiZ, Familienkasse und Inkasso-Service) als auch alle Geschäftsstellen im Kreis Recklinghausen. Für Agenturchef Frank Benölken hat die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden höchste Priorität.

Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Nachteile und werden nach Möglichkeit telefonisch nachgeholt. Arbeitslosmeldungen können derzeit unter 0800 / 4 5555 00 telefonisch erfolgen, die persönliche Vorsprachepflicht wird ausgesetzt. Anträge können ohne Nachteile formlos per Mail oder über www.arbeitsagentur.de/eServices gestellt und in den Hausbriefkasten eingeworfen werden.

In dringenden Angelegenheiten kann das Service-Center unter 0800 / 4 5555 00 weiterhelfen. Außerdem wird schnellstmöglich eine lokale Telefonnummer eingerichtet. Aufgrund des voraussichtlich hohen Anrufaufkommens kann die Erreichbarkeit eingeschränkt sein, weswegen die Nutzung der E-Services empfohlen wird.

Informationen zur Familienkasse sind unter der Rufnummer 0800 / 4 5555 30 erhältlich.

„Wenn Termine entfallen oder persönlicher Kontakt nicht möglich ist, entstehen für unsere Kunden keine finanziellen Nachteile. Wir agieren in dieser Ausnahmesituation so unbürokratisch und flexibel wie möglich, um die Versorgung aller Menschen, die auf die Geldleistungen angewiesen sind, sicherzustellen. Dies gilt auch für die Auszahlung von Kindergeld und Kinderzuschlag. Unsere Arbeitsfähigkeit und die Auszahlung von Geldleistungen ist sichergestellt“, so Benölken.

Kurzarbeit: Das Corona-Virus kann durch Lieferengpässe oder Schutzmaßnahmen bei Betrieben erhebliche Arbeitsausfälle verursachen. Sollten diese Arbeitsausfälle mit einem Entgeltausfall verbunden sein, ist ein Ausgleich mit Hilfe des Kurzarbeitergeldes möglich. Wichtig ist, dass Betriebe im Bedarfsfall bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Kurzarbeit anzeigen. Arbeitgeber können sich dazu telefonisch unter 0800 45555 20 informieren. Informationen sind zu finden unter www.arbeitsagentur.de/kurzarbeit.