29.07.2021 | Presseinfo Nr. 20

Die Arbeitsmarktentwicklung im Monat Juli 2021

Mehr Bewegung am Arbeitsmarkt – Endspurt am Ausbildungsmarkt

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 10.363 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 486 Personen oder 4,5 Prozent weniger als im Vormonat und 1.052 oder 9,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind derzeit 1.172 junge Menschen arbeitslos. Das sind 63 Betroffene oder 5,7 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 201 oder 14,6 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 234 Arbeitslose. Das sind 47 Meldungen oder 25,1 Prozent mehr als im Vormonat und 21 oder 9,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Anders ist die Entwicklung bei den Älteren. So sind derzeit 3.689 Männer und Frauen im Alter ab 50 Jahren arbeitslos. Das sind 184 Personen oder 4,8 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 19 Personen oder 0,5 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres. In der Gruppe ab 55 Jahren sind aktuell 2.617 Menschen arbeitslos. Das sind 86 Betroffene oder 3,2 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 168 Personen oder 6,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Gruppe der Schwerbehinderten umfasst 935 Arbeitslose. Das sind 13 Meldungen oder 1,4 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 42 oder 4,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser beträgt aktuell 2.814 Personen. Das sind 283 Personen oder 9,1 Prozent weniger als im Vormonat und 432 oder 13,3 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. 

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 10.363 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 486 Personen oder 4,5 Prozent weniger als im Vormonat und 1.052 oder 9,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind derzeit 1.172 junge Menschen arbeitslos. Das sind 63 Betroffene oder 5,7 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 201 oder 14,6 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 234 Arbeitslose. Das sind 47 Meldungen oder 25,1 Prozent mehr als im Vormonat und 21 oder 9,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Anders ist die Entwicklung bei den Älteren. So sind derzeit 3.689 Männer und Frauen im Alter ab 50 Jahren arbeitslos. Das sind 184 Personen oder 4,8 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 19 Personen oder 0,5 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres. In der Gruppe ab 55 Jahren sind aktuell 2.617 Menschen arbeitslos. Das sind 86 Betroffene oder 3,2 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 168 Personen oder 6,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Gruppe der Schwerbehinderten umfasst 935 Arbeitslose. Das sind 13 Meldungen oder 1,4 Prozent weniger als im Vormonat, jedoch 42 oder 4,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser beträgt aktuell 2.814 Personen. Das sind 283 Personen oder 9,1 Prozent weniger als im Vormonat und 432 oder 13,3 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. 

Verhältnis zwischen Zu- und Abgängen

Im Juli 2021 haben sich im Agenturbezirk Regensburg 2.324 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 114 Personen oder 5,2 Prozent mehr als im Vormonat und 158 oder 7,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 18.459 Menschen. Das sind 1.537 Meldungen oder 7,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen 2.802 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten. Das sind 245 Abgänge oder 9,6 Prozent mehr als im Vormonat und 931 oder 49,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 18.970 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 2.754 Abgänge oder 17,0 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten letzten Jahres.

Arbeitslosenquote sinkt

Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt im Agenturbezirk Regensburg 2,9 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats und 0,3 unter Juli 2020. Bei den 15- bis 25-Jährigen beträgt die Quote 2,9 Prozent und liegt 0,2 über dem Wert des Vormonats, aber 0,4 unter dem Wert des Vorjahresmonats. Bei den Älteren von 50 bis 65 Jahren beträgt die Arbeitslosenquote 3,1 Prozent. Das entspricht 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat und liegt auf dem Wert des Vorjahresmonats. Die Quote für die 55 bis 65-Jährigen beträgt 3,5 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter dem Wert vor einem Monat und exakt auf dem Wert des Vorjahresmonats.

Gemeldete Arbeitsstellen

Die Arbeitgeber im Agenturbezirk Regensburg haben im Berichtsmonat 1.581 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 122 Ausschreibungen oder 8,4 Prozent mehr als im Vormonat und 573 oder 56,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 8.981 Stellen gemeldet. Das sind 2.379 Angebote oder 36,0 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Mit 6.457 offenen Stellen umfasst der Bestand 469 Vakanzen oder 7,8 Prozent mehr als vor einem Monat und 1.486 oder 29,9 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres.

Unterbeschäftigung

Unter dem Begriff der Unterbeschäftigung werden grundsätzlich zwei Gruppen summiert: Zum einen die Arbeitslosen, zum anderen diejenigen, die nicht als arbeitslos gezählt werden. Damit sind auch alle die Personen erfasst, die im Sinne des Sozialgesetzbuches nicht als arbeitslos gelten oder in einem arbeitsmarktpolitischen Sonderstatus zu sehen sind. Dazu gehören beispielsweise Menschen, die sich in Weiterbildung oder Altersteilzeit befinden, aber auch Selbständige, die Existenzgründerzuschuss erhalten. Beim Ausweisen der Unterbeschäftigung geht es um die transparente Darstellung der tatsächlichen Beschäftigungssituation. Dazu die aktuelle Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) wie folgt: Im Berichtsmonat sind 10.363 Menschen arbeitslos. Dazu kommen weitere 3.507 Personen in Unterbeschäftigung. Damit gelten insgesamt 13.870 Männer und Frauen als unterbeschäftigt. Das sind 377 Personen oder 2,6 Prozent weniger als im Vormonat und 784 oder 5,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

         Situation auf dem Ausbildungsmarkt

Das Berufsberatungsjahr beginnt mit dem 01.10.2020 und endet am 30.09.2021. So haben die Arbeitgeber im Agenturbezirk in den zurückliegenden zehn Monaten seit Beginn des Berufsberatungsjahres 5.226 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 387 Ausschreibungen oder 6,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Auf diese Stellen haben sich 3.013 junge Nachwuchskräfte beworben. Somit können - zumindest rein rechnerisch -  jedem einzelnen Bewerber 1,7 Ausbildungsstellen angeboten werden. Von diesen Bewerbern sind 2.254 versorgt. Die Gruppe der Bewerber ohne Ausbildungsplatz umfasst 759 Personen. Auf diese Unversorgten kommen 2.209 unbesetzte Ausbildungsstellen oder 2,9 Angebote pro Person.

Zurück zum Arbeitsmarkt – Blick in die Regionen

Regensburg Stadt/Land – Hauptagenturbezirk

Im Hauptagenturbezirk Regensburg sind im Berichtsmonat 6.740 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 317 Personen oder 4,5 Prozent weniger als im Vormonat und 680 Personen oder 9,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind aktuell 720 Jugendliche arbeitslos. Das sind 26 Meldungen oder 3,7 Prozent mehr als vor einem Monat, jedoch 132 Meldungen oder 15,5 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 132 Arbeitslose. Das sind 17 Betroffene oder 14,8 Prozent mehr als ein Monat zuvor und eine Person oder 0,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In der Gruppe ab 50 Jahren sind 2.253 Personen arbeitslos. Das sind 118 Meldungen oder 5,0 Prozent weniger als im Vormonat, aber 66 oder 3,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. In der Altersklasse ab 55 Jahren sind aktuell 1.544 Menschen arbeitslos. Das sind 51 Personen oder 3,2 Prozent weniger als ein Monat zuvor, jedoch 130 oder 9,2 Prozent mehr als im Juli vergangenen Jahres. In der Gruppe Schwerbehinderter sind aktuell 568 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind zehn Meldungen oder 1,7 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 22 Meldungen oder 4,0 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser umfasst aktuell 1.959 Personen. Das sind 195 Betroffene oder 9,1 Prozent weniger als im Vormonat und 302 oder 13,4 Prozent weniger als im Juli 2020.

Im Berichtsmonat haben sich erstmals oder erneut 1.528 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 67 Personen oder 4,6 Prozent mehr als im Vormonat und 143 oder 10,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 11.634 Menschen. Das sind 685 Zugänge oder 5,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.843 Männer und Frauen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 173 Abgänge oder 10,4 Prozent mehr als im Vormonat und 720 oder 64,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 11.934 Personen abgemeldet. Das sind 2.160 Abgänge oder 22,1 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten letzten Jahres.

Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 3,3 Prozent und liegt damit um 0,2 unter dem Wert des Vormonats und 0,3 unter dem Wert von Juli 2020.

Die Arbeitgeber im Raum Regensburg haben im Berichtsmonat 978 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 41 Ausschreibungen oder 4,4 Prozent mehr als vor einem Monat und 411 oder 72,5 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres. Seit Jahresbeginn wurden 5.989 Stellen gemeldet. Das sind 1.792 Angebote oder 42,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst 4.167 offene Stellen. Das sind 998 Vakanzen oder 31,5 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Ausbildungsmarkt: Die Arbeitgeber haben 3.161 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 188 oder 5,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 1.575 junge Menschen beworben. Das sind 160 Meldungen oder 9,2 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Regensburg Stadt

Im Kreis Regensburg Stadt sind im Berichtsmonat 3.780 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 253 Personen oder 6,3 Prozent weniger als im Vormonat und 493 oder 11,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 824 Menschen. Das sind acht Zugänge oder 1,0 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 6.411 Personen. Das sind 489 Meldungen oder 7,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.066 Männer und Frauen, die ihre Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat beendet haben. Das sind 411 Abgänge oder 62,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 6.683 Menschen abgemeldet. Das sind 1.227 Abgänge oder 22,5 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum letzten Jahres. Mit 4,2 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,5 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr.

Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 643 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 247 Ausschreibungen oder 62,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 3.814 Angebote gemeldet. Das sind 820 offene Stellen oder 27,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 2.538 Ausschreibungen. Das sind 448 Vakanzen oder 21,4 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres.

Ausbildungsmarkt: Die Arbeitgeber haben 1.862 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 67 Angebote oder 3,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 656 junge Menschen beworben. Das sind 40 Personen oder 5,7 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Regensburg Land

Im Landkreis Regensburg sind im Berichtsmonat 2.960 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 64 Personen oder 2,1 Prozent weniger als im Vormonat und 187 oder 5,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 704 Menschen. Das sind 135 Zugänge oder 23,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 5.223 Männer und Frauen. Das sind 196 Meldungen oder 3,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 777 Menschen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 309 Abgänge oder 66,0 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 5.251 Personen abgemeldet. Das sind 933 Abgänge oder 21,6 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt mit 2,6 Prozent um 0,1 unter dem Wert vor einem Jahr. Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 335 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 164 Ausschreibungen oder 95,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2.175 Stellen gemeldet. Das sind 972 Angebote oder 80,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 1.629 offene Stellenausschreibungen. Das sind 550 Vakanzen oder 51,0 Prozent mehr als im Juli 2020.

Ausbildungsmarkt:

Die Arbeitgeber haben 1.299 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 121 Angebote oder 8,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 919 junge Menschen beworben. Das sind 120 Personen oder 11,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Agenturbezirk Kelheim

Im Agenturbezirk Kelheim sind im Berichtsmonat 2.083 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 166 Personen oder 7,4 Prozent weniger als im Vormonat und 111 Personen oder 5,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 420 Menschen. Das sind neun Zugänge oder 2,1 Prozent weniger als im Juli letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 3.610 Männer und Frauen. Das sind 439 Zugänge oder 10,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 581 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 196 Abgänge oder 50,9 Prozent mehr als im Juli letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 3.664 Menschen abgemeldet. Das sind 344 Abgänge oder 10,4 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten 2020. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 2,9 Prozent und liegt um 0,1 unter Vorjahresniveau. Die Kelheimer Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 272 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 83 Ausschreibungen oder 43,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.279 Stellen ausgeschrieben. Das sind 160 Angebote oder 14,3 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2020. Der Bestand umfasst aktuell 1.017 offene Stellen. Das sind 173 Vakanzen oder 20,5 Prozent mehr als im Juli 2020.

Ausbildungsmarkt: Die Arbeitgeber haben 859 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 17 Ausschreibungen oder 2,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 789 junge Menschen beworben. Das sind 155 Personen oder 16,4 Prozent weniger als im Juli 2020.

Agenturbezirk Neumarkt

Im Berichtsmonat sind im Agenturbezirk Neumarkt 1.540 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind drei Personen oder 0,2 Prozent weniger als im Vormonat und 261 Personen oder 14,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 376 Menschen. Das sind 24 Zugänge oder 6,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 3.215 Männer und Frauen. Das sind 413 Meldungen oder 11,4 Prozent weniger als in den ersten sieben Monaten letzten Jahres. Dem gegenüber stehen 378 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 15 Abgänge oder 4,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 3.372 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 250 Abgänge oder 8,0 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Mit 1,9 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,4 niedriger als im Juli vergangenen Jahres. Die Neumarkter Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 331 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 79 Angebote oder 31,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.713 Stellen gemeldet. Das sind 427 Ausschreibungen oder 33,2 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Der Bestand umfasst aktuell 1.273 offene Stellen. Das sind 315 Vakanzen oder 32,9 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Ausbildungsmarkt: Die Arbeitgeber haben 1.206 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 216 Angebote oder 15,2 Prozent weniger als im Juli 2020. Darauf haben sich insgesamt 649 junge Menschen beworben. Das sind 96 Personen oder 12,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.