30.10.2019 | Presseinfo Nr. 44

Der Arbeitsmarkt im Oktober 2019

• 8 714 Arbeitslose im Oktober 2019
• Quote geht zurück auf 3,0 Prozent
• Jugendarbeitslosigkeit sinkt auf 2,4 Prozent
 

Wie schon im September konnte die Agentur für Arbeit Reutlingen auch im Oktober für ihren Bezirk einen Rückgang der Arbeitslosigkeit verzeichnen. 8 714 Menschen waren in der Arbeitsagentur und den Jobcentern der Landkreise Reutlingen und Tübingen arbeitslos gemeldet. Damit waren 310 Männer und Frauen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als noch im September. Die Quote sank auf 3,0 Prozent und lag unter der Landesarbeitslosenquote von 3,2 Prozent.

Vordergründig könnte man also von einem ordentlichen Abschluss des Oktobers sprechen. Mit Blick auf die Vorjahreswerte zeigt sich jedoch ein anderes Bild. Die Anzahl der Arbeitslosen ist gegenüber dem Vorjahr mit einem Plus von 6,3 Prozent deutlich angestiegen. Dabei fiel die Veränderung im Landkreis Tübingen mit einem Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr noch vergleichsweise günstig aus. Dem gegenüber steht beispielsweise die Entwicklung im Bezirk der Geschäftsstelle Münsingen, die mit eine einer Zunahme von 13 Prozent umgehen musste. Wilhelm Schreyeck, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Reutlingen, erkennt in diesen Zahlen auch den momentanen Trend auf dem regionalen Arbeitsmarkt: „Nach einer langen Phase der Stabilität und immer weiter sinkender Arbeitslosigkeit, sehen wir nun erste Anzeichen einer Veränderung, die mit dem derzeitigen Konjunkturabschwung zu tun hat. So fragen Betriebe vermehrt Beratungen zum Thema Kurzarbeitergeld nach. Allerdings bewegen wir uns hier noch in einem Bereich, der wirklich weit entfernt ist von der Anzahl von Fällen, mit denen wir es in der letzten Wirtschaftskrise zu tun hatten.“

 

Entwicklung in den Landkreisen

Im Landkreis Reutlingen waren im Oktober 5 435 Menschen (+9,9 Prozent gegenüber Vorjahr) arbeitslos gemeldet, davon 2 330 (+14,0 Prozent gegenüber Vorjahr) bei der Agentur für Arbeit und 3 105 (+6,9 Prozent gegenüber Vorjahr) beim Jobcenter Landkreis Reutlingen.

Im Landkreis Tübingen waren 3 279 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (+0,8 Prozent gegenüber Vorjahr). 1 638 wurden von der Arbeitsagentur betreut (+6,2 Prozent gegenüber Vorjahr) und 1 641 (-4,0 Prozent gegenüber Vorjahr) vom Jobcenter Landkreis Tübingen.

Stellenmeldungen

Wie schon in den Monaten zuvor, zeigt sich auch im Oktober, dass die regionalen Betriebe und Behörden zurückhaltender sind bei der Meldung offener Stellen. Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Reutlingen erhielt 816 neue Stellen zur Vermittlung angeboten. 3 477 Arbeitsstellen insgesamt konnten die Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler arbeitslosen Menschen vorschlagen. Sie hatten damit 12,7 Prozent weniger im Bestand, als im Oktober vor einem Jahr.

Arbeitsmarkt der Geschäftsstellen

Die Arbeitslosenquote für den Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen sank im Oktober auf 3,0 Prozent (Vorjahr 2,9 Prozent).

Die Quoten im Einzelnen (Vorjahreswert in Klammern):

Landkreis Reutlingen 3,3 Prozent (3,1 Prozent), Landkreis Tübingen 2,6 Prozent (2,6 Prozent), Hauptagentur Reutlingen 3,5 Prozent (3,3 Prozent), Geschäftsstellen Münsingen 2,5 Prozent (2,2 Prozent) und Bad Urach 2,7 Prozent (2,5 Prozent).