28.07.2020 | Presseinfo Nr. 23

Nach der Krise nicht die Krise kriegen

Viele Jugendliche hatten für dieses Jahr schon Pläne für die Zeit nach dem Schulabschluss geschmiedet. Die letzten Wochen haben jedoch so manchen Plan in Luft aufgelöst oder ganz neue Fragen aufgeworfen. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen steigt. Schnelle und gute Lösungen sind gefragt, damit möglichst kein „Jahrgang Corona“ entsteht.
 
 

Der Geschäftsführer des operativen Bereiches der Agentur für Arbeit Reutlingen, Markus Nill, wirbt für das Beratungsangebot der Berufsberatung: „Seit Anfang Mai schon haben wir eine Beratungshotline eingerichtet, bei der alle Jugendlichen aus den Landkreisen Reutlingen und Tübingen schnell und unkompliziert Unterstützung bei den nun drängenden Fragen finden können. Weil der Bedarf groß ist und sicherlich in den nächsten Wochen nochmals ansteigen wird, werden wir diesen Service auch bis über die Sommerferien hinaus anbieten.“  Die Berufs-und Studienberatung ist jeweils von Montag bis Donnerstag von 13 – 16 Uhr telefonisch erreichbar unter der Nummer 07121 309 800.

Sie unterstützt bei der Ausbildungs- und Studienwahl, während der Ausbildung und am Anfang des Erwerbslebens unter anderem auch mit vielen Online-Angeboten. In einem individuellen Beratungsgespräch können wichtige Fragen zur beruflichen Zukunft geklärt werden - neutral, unabhängig, kompetent und kostenfrei.