01.02.2022 | Presseinfo Nr. 4

Der Arbeitsmarkt im Januar 2022

• 9.426 Arbeitslose im Januar 2022
• Leichter Anstieg der Arbeitslosenquote auf 3,2 Prozent
• Insgesamt 3.585 Stellenangebote im Bestand

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region stieg im Januar im Vergleich zum Vormonat leicht an. Insgesamt 9.426 Menschen waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen im ersten Monat des Jahres ohne sozialversicherungspflichtige Anstellung, das sind 482 mehr als noch im Dezember 2021. Damit liegt die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk nun bei 3,2 Prozent (Vormonat 3,1 Prozent). Landesweit stieg die Quote auf 3,6 Prozent (Vormonat 3,4 Prozent).

Gunnar Schwab, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Reutlingen, ist vom leichten Anstieg nicht überrascht: „Eine Steigerung der Arbeitslosenzahlen im Januar ist nichts Ungewöhnliches, sondern saisonalen Gegebenheiten geschuldet – beispielsweise enden Arbeitsverträge häufig zum Jahresende. Der Anstieg im vergangenen Januar war deutlich höher.“
Ein positiver Trend ist zum Jahresbeginn somit durchaus erkennbar.

Stellenmeldungen

879 Arbeitsstellen wurden dem Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Reutlingen im Januar neu gemeldet (–3,7 Prozent im Vergleich zum Dezember 2021). Damit hatten die Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler insgesamt 3.585 Stellen im Bestand und damit 56,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ein deutlicher Anstieg also im Vergleich zum Januar 2021 und auch zum Januar 2020 (damals waren zum selben Zeitpunkt nur 2.822 Stellenangebote im Bestand).

Schwab wertet die Einstellungsbereitschaft der Arbeitgeber als gutes Zeichen, „schließlich herrscht aufgrund der Corona-Pandemie noch immer eine gewisse Unsicherheit bei vielen Unternehmen. Da ist der Wunsch der Betriebe, neue Mitarbeiter einzustellen, umso höher zu bewerten.“

Entwicklung in den Landkreisen

Im Landkreis Reutlingen waren im Januar 5.840 Menschen (–22,9 Prozent gegenüber Vorjahr) arbeitslos gemeldet, davon 2.556 (–36,2 Prozent gegenüber Vorjahr) bei der Agentur für Arbeit und 3.284 (–7,9 Prozent gegenüber Vorjahr) beim Jobcenter Landkreis Reutlingen.

Im Landkreis Tübingen waren 3.586 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (–20,8 Prozent gegenüber Vorjahr). Davon wurden 1.755 von der Arbeitsagentur betreut (–33 Prozent gegenüber Vorjahr) und 1.831 (–4,2 Prozent gegenüber Vorjahr) vom Jobcenter Landkreis Tübingen.

Arbeitsmarkt der Geschäftsstellen

Die Arbeitslosenquote für den Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen lag im Januar bei 3,2 Prozent (Vorjahr 4,1 Prozent).

Die Quoten im Einzelnen (Wert aus dem Dezember 2021 jeweils in Klammern):

Landkreis Reutlingen 3,6 Prozent (4,6 Prozent), Landkreis Tübingen 2,8 Prozent (3,5 Prozent), Hauptagentur Reutlingen 3,7 Prozent (4,8 Prozent), Geschäftsstelle Münsingen 2,7 Prozent (3,4 Prozent) und Bad Urach 3,2 Prozent (4,1 Prozent).