03.01.2020 | Presseinfo Nr. 1

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2019

• 8 486 Arbeitslose im Dezember 2019
• Quote bleibt bei 2,9 Prozent
• Beschäftigung steigt um 1,6 Prozent
 

Die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen ist im Dezember nahezu gleichgeblieben. 8 486 Menschen waren in der Arbeitsagentur und den Jobcentern der Landkreise Reutlingen und Tübingen arbeitslos gemeldet – 16 Männer und Frauen weniger als im November. Die Arbeitslosenquote blieb so auf 2,9 Prozent stehen. Im Land Baden-Württemberg stieg die Quote um 0,1 Prozentpunkte auf 3,2 Prozent.

Mit der Dezember-Statistik wurden auch die aktuellen Beschäftigtenzahlen der Region ausgewiesen. Zum Stichtag 30.06.2019 (letzter Erhebungsstand/Quartal) waren demnach 199 009 Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Damit wurde abermals ein neuer Höchstwert erreicht. 3 228 Menschen mehr als im Vorjahresquartal waren in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung, was einem Plus von 1,6 Prozent entspricht.

„Im Dezember ist im Regelfall eher mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu rechnen. Insofern ist es eine erfreuliche Nachricht, dass dies für den Dezember 2019 bei uns nicht zutrifft“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Reutlingen, Wilhelm Schreyeck und analysiert: „Der bislang relativ milde Winter hat dafür gesorgt, dass es kaum zu wetterbedingten Kündigungen kam. Und auch die Betriebe, die witterungsunabhängig sind, versuchen bei konjunkturellen Schwankungen, wie wir sie derzeit erleben, ihr Personal zu halten. Ein Grund hierfür ist der Fachkräftemangel.“ Wilhelm Schreyeck ergänzt jedoch: „Mit Sorge betrachte ich die Entwicklung der gemeldeten offenen Arbeitsstellen. Hier verzeichnen wir abermals ein dickes Minus.“

Entwicklung in den Landkreisen

Im Landkreis Reutlingen waren im Dezember 5 308 Menschen

(+9,3 Prozent gegenüber Vorjahr) arbeitslos gemeldet, davon 2 356 (+11,5 Prozent gegenüber Vorjahr) bei der Agentur für Arbeit und 2 952 (+7,6 Prozent gegenüber Vorjahr) beim Jobcenter Landkreis Reutlingen.

Im Landkreis Tübingen waren 3 178 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen

(+0,9 Prozent gegenüber Vorjahr). 1 596 wurden von der Arbeitsagentur betreut (+4,7 Prozent gegenüber Vorjahr) und 1 582 (-2,6 Prozent gegenüber Vorjahr) vom Jobcenter Landkreis Tübingen.

Stellenmeldungen

Zum Jahresende haben die örtlichen Arbeitgeber deutlich weniger offene Arbeitsstellen gemeldet. 604 Jobangebote wurden dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Reutlingen neu zur Vermittlung in Auftrag gegeben. Das sind 28 Prozent weniger als im November und sogar 43,1 Prozent weniger als im Dezember 2018. Und auch der Bestand an freien Stellen, der den Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittlern zur Verfügung stand, sank auf nun 2 940. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergibt dies ein Minus von 24,7 Prozent.

Arbeitsmarkt der Geschäftsstellen

Die Arbeitslosenquote für den Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit Reutlingen blieb im Dezember bei 2,9 Prozent (Vorjahr 2,8 Prozent) stehen.

Die Quoten im Einzelnen (Vorjahreswert in Klammern):

Landkreis Reutlingen 3,3 Prozent (3,0 Prozent), Landkreis Tübingen 2,5 Prozent (2,5 Prozent), Hauptagentur Reutlingen 3,5 Prozent (3,2 Prozent), Geschäftsstellen Münsingen 2,4 Prozent (2,1 Prozent) und Bad Urach 2,7 Prozent (2,4 Prozent).