Schulische Berufsausbildung

Anbieter im Kreis Steinfurt und

Suchmaschine für NRW, Osnabrück und Nordhorn
(unten auf der Seite)

Kreis Steinfurt, Voraussetzungen und Anbieter

Ein Operationsteam führt im Krankenhaus einen chirurgischen Eingriff durch
Voraussetzungen
  • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
    oder
  • Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl. 10)
    oder
  • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene, mindestens zweijährige  Berufsausbildung
    oder
  • einjährige, abgeschlossene Ausbildung in der Altenpflege- oder Krankenpflegehilfe oder Pflegeassistenz

sowie jeweils:

  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  •  
Dauer:
  • 3 Jahre
Abschluss:
  • staatlich geprüfte/r Anästhesietechnische/r Assistent/in

Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

Vor der Bewerbung empfiehlt sich eine Hospitation bzw. ein Praktikum in einer Operationsabteilung

Ein junger Mann hilft einem Kind beim Gemüse schneiden am Esstisch.

Berufliches Gymnasium und Fachschule

Voraussetzungen:
  • Erweitertes Führungszeugnis

  • Abschluss der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (FOS 11 und 12)
    oder
    Abschluss der 2-jährigen (höheren) Berufsfachschule für Gesundheit/Soziales
    oder
    Hochschulzugangsberechtigung (AHR oder volle FHR) und Nachweis von mind. 6 Wochen einschlägiger beruflicher Tätigkeit in Vollzeit. Auch als Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) möglich.

    oder
    Mittlerer Schulabschluss (FOR) und einschlägige mind. zweijährige Berufsausbildung (z.B. Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in, Sozialassistent/in - Schwerpunkt Heilerziehung)
    oder
    Mittlerer Schulabschluss (FOR) und nicht einschlägige Berufsausbildung und Nachweis von mind. 6 Wochen einschlägiger beruflicher Tätigkeit in Vollzeit. Auch als FSJ oder BFD möglich.
    oder
    Mittlerer Schulabschluss (FOR) und einschlägige Berufstätigkeit von 5 Jahren
    oder
    Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe als Zugang zum Beruflichen Gymnasium

     

Abschluss:
  • Staatlich geprüfte/r Erzieher/in
Bemerkung:

Die 3-jährige Ausbildung kann auch in einer praxisintegrierten Ausbildungsform (PIA) angeboten werden. Hier erfolgt eine laufende Verknüpfung der Theorie- und Praxisanteile. Das schulbegleitende Praktikum wird vom Praktikumsgeber während der Ausbildungsdauer vergütet.

Auch für die normale Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher gibt es auf Antrag finanzielle Unterstützung:

  • Hat man vorher eine Ausbildung in der Kinderpflege oder der Sozialassistenz absolviert, kann man zwischen Aufstiegs-BAföG und Schüler-BAföG wählen.
  • Ohne vorherige Ausbildung erhält man Schüler-BAföG, wenn man die Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher besucht.

Tipp:Josef-Pieper-Schule, Rheine

Fachschule:

  • 3-jährig (FHR und Berufsabschluss)
  • 3-jährig, Praxisintegrierte Ausbildung, (FHR und Berufsabschluss)

 

Tipp:Hermann-Emanuel-Berufskolleg, Steinfurt

Fachschule:

  • 3-jährig (FHR und Berufsabschluss)
  • 3-jährig, Praxisintegrierte Ausbildung, (FHR und Berufsabschluss)

 

Tipp:Berufskolleg Tecklenburger Land, Ibbenbüren

Fachschule:

  • 3-jährig (FHR und Berufsabschluss)
  • 3-jährig, Praxisintegrierte Ausbildung, (FHR und Berufsabschluss)

 

Berufliches Gymnasium:

  • 4-jährig mit Abschluss Abitur und Berufsabschluss

 

Menschen im Wasser machen Übungen

Berufliches Gymnasium

Voraussetzung:
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
Dauer:
  • 3 Jahre
Abschlüsse:
  • Freizeitsportleiter/in
  • Allgemeine Hochschulreife
Bemerkung:

Tätigkeitsansatz überwiegend im Urlaubs- und Freizeitbereich

 


Tipp:Berufskolleg Tecklenburger Land, Ibbenbüren

Tipp:Hüberts’sche Schule, Hopsten

 

Zwei junge Männer unterschiedlicher Herkunft arbeiten gemeinsam an einer Präsentation

Berufliches Gymnasium

Voraussetzungen:
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
Dauer:
  • 3 Jahre
Abschlüsse:
  • Fremdsprachenkorrespondent/in
    (IHK-Prüfung möglich)
  • Allgemeine Hochschulreife
Hinweis:

Neben der allgemeinen Hochschulreife bereitet der Bildungsgang auf die externe Kammerprüfung zum/r Fremdsprachenkorrespondenten/in vor.

Der Bildungsgang wird derzeit überarbeitet, die Möglichkeit einer Kammerprüfung entfällt zukünftig, stattdessen bieten die Berufskollegs verschiedene Fremdsprachenzertifikate an.


Tipp:Kaufmännische Schulen Rheine

Tipp:Hüberts’sche Schule, Hopsten

Frau checkt Bilder auf einer Digitalkamera

Berufliches Gymnasium

Voraussetzungen
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • fachliche Eignung
Dauer:
  • 3 Jahre
  • plus 12 Wochen Betriebspraktikum 
    nach dem Abitur bis zur Berufsabschlussprüfung
Abschluss:
  • Staatlich geprüfte/r gestaltungstechnische/r Assistent/in
  • Allgemeine Hochschulreife

 


Tipp:Technische Schulen des Kreises Steinfurt, Steinfurt

Mann spricht mit Rollstuhlfahrer

Fachschule

    Voraussetzungen:
    • Erweitertes Führungszeugnis
       
    • Mittlerer Schulabschluss (FOR) und einschlägige, mindestens zweijährige Berufsausbildung
      (zum Beispiel Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in, Sozialassistent/in Schwerpunkt Heilerziehung)
      oder
      Mittlerer Schulabschluss (FOR) und mindestens zweijährige Berufsausbildung
      Nachweis von 6 Wochen einschlägiger beruflicher Tätigkeit
      in Vollzeit oder 480 Stunden in Teilzeit
      (auch Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD))
      oder
      das Bestehen der Prüfung zum Erwerb beruflicher Kenntnisse und Fachhochschulreife in Bildungsgängen am Berufskolleg im Berufsfeld Sozialwesen
      oder
      Hochschulzugangsberechtigung (AHR oder volle FHR)  und
      Nachweis von mind. 6 Wochen einschlägiger beruflicher Tätigkeit in Vollzeit oder 480 Stunden in Teilzeit
      (auch FSJ oder BFD)
    Dauer:
    • 3 Jahre (inkl. Berufspraktikum)
    Abschluss:
    • Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in (nach Berufspraktikum)
    • Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife
    Bemerkung:

    Die 3-jährige Ausbildung kann auch in einer praxisintegrierten Ausbildungsform (PiA) angeboten werden.
    Schulbesuch und praktische Ausbildung bei einem Praktikumsgeber wechseln sich laufend ab. Dieser
    zahlt eine Ausbildungsvergütung.
    Diese Ausbildungsform wird aktuell im Kreis Steinfurt nicht angeboten. Das Anne-Frank Berufskolleg in
    Münster bietet die PiA-Ausbildung an. Zum Bewerbungsverfahren erkundige dich bei den
    Schulen.


    Tipp:Josef-Pieper-Schule

    Dreijährige Berufsfachschule

    Lehrer erläutert einem Trainee/Schüler Details einer Datentabelle am Computer
    Voraussetzungen
    • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
    Dauer:
    • 3 Jahre
    Abschluss
    • Staatlich geprüfte/r Informationstechnische/r Assistent/in
    • Fachhochschulreife

    Tipp:Berufskolleg Rheine


     

    Frau_spielt_mit_Kind_mit_Seifenschaum_800-533

    Zweijährige Berufsfachschule

      Voraussetzung:
      • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss)
      • Im praxisintegrierten Bildungsgang (PiA) ist der Nachweis eines Ausbildungsvertrages notwendig
      Dauer:
      • 2 Jahre
      Abschluss:
      • Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in
      • Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl. 10)
        oder
      • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
      • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bei entsprechenden Leistungen und Kursen möglich
      Bemerkung

      Kinderpfleger/-innen können nur in Teilbereichen der Kindertageseinrichtungen beschäftigt werden, haben aber die Möglichkeit, sich zur Fachkraft weiterzubilden (Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in). Auch eine Tätigkeit als Tagespflegeperson (in Kooperation mit dem Jugendamt) ist möglich.

       


      Die Ausbildung wird jetzt auch in praxisintegrierter Form angeboten. Es findet eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis statt. 
      Während der Ausbildung erhält man eine Ausbildungsvergütung.

      Tipp:Berufskolleg Tecklenburger Land

      Neu seit 2022:

      Die Ausbildung wird jetzt auch in praxisintegrierter Form angeboten. Es findet eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis statt. 
      Während der Ausbildung erhält man eine Ausbildungsvergütung.

      Tipp:Hermann-Emanuel-Berufskolleg, Steinfurt

      Kosmetikerin schminkt Frau

      Dreijährige Berufsfachschule

        Voraussetzungen:
        • Mittlerer Schulabschluss (FOR) oder
        • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
        Dauer:
        • 3 Jahre
        Abschluss:
        • staatlich geprüfte/r Kosmetiker/in und
        • Fachhochschulreife möglich

        Tipp:Berufskolleg Rheine

        Zusatzqualifikationen

        • Ayurveda-Wellness-Masseur/in
        • Nagelstylist/in
        Logopädin mit Kind

        Berufsfachschule

        Voraussetzungen:
        • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
          oder
        • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
        • gesundheitliche Eignung
        Dauer:
        • 3 Jahre
        Abschluss:
        • Staatlich geprüfte/r Logopäde
        Bemerkung:

        Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt das an der jeweiligen Ausbildungsstätte erhobene Schulgeld zu 100 Prozent. Es besteht ab dem zweiten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung einen Bachelorstudiengang zu belegen.


        Tipp:Döpfer Schulen Rheine

        Labor-Situation aus der medizinischen oder biotechnologischen Forschung
        Berufsausbildung
        Voraussetzungen:
        • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
          oder
          Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl. 10)
          oder
          Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
        • persönliche Eignung
        • gesundheitliche Eignung
        • ausreichende deutsche Sprachkenntnisse
        Dauer:
        • 3 Jahre
        Abschluss:

        Medizinische/r Technologe/Technologin - Laboratoriumsanalytik


        Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

        Der praktische Teil der Ausbildung findet an den Kliniken der Mathias-Stiftung statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Akademie des Klinikums Osnabrück.

        Berufsausbildung
        Voraussetzungen:
        • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
          oder
          Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl. 10)
          oder
          Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
        • persönliche Eignung
        • gesundheitliche Eignung
        • ausreichende deutsche Sprachkenntnisse
        Dauer:
        • 3 Jahre
        Abschluss:

        Medizinische/r Technologe/Technologin - Radiologie


        Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

        Der praktische Teil der Ausbildung findet an den Kliniken der Mathias-Stiftung statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Akademie des Klinikums Osnabrück.

        Rettungssanitäter

        Berufsausbildung

        Voraussetzungen:
        • Mittlerer Schulabschluss (FOR) oder
        • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung
        • gesundheitliche Eignung
        Dauer:
        • 3 Jahre (Vollzeit)
        • (max.) 5 Jahre (Teilzeit)
        Abschluss:
        • staatlich geprüfte/r Notfallsanitäter/in
        Bemerkung:

        Polizeiliches Führungszeugnis erforderlich.
        Es wird eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

        Der theoretische Unterricht findet an staatlich anerkannten Schulen statt. Die praktische Ausbildung wird an anerkannten Lehrrettungswachen, Rettungsdiensten und in geeigneten Krankenhäusern durchgeführt. An diese sind auch die Bewerbungen zu richten und nicht an die jeweiligen Schulen.


        Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

        Bewerbungsadressen:

        Rettungsdienste (unten auf der Seite)

        Eine Ärztin und zwei Äzte mit Mundschutz und OP-Kitteln bei einer Operation.

        Berufsausbildung

          Voraussetzungen:
          • Mittlerer Schulabschluss (FOR) oder gleichwertiger Schulabschluss

          oder

          • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung

          oder

          • Erster Schulabschluss und einjährige abgeschlossene Ausbildung in der Altenpflege- oder Krankenpflegehilfe oder Pflegeassistenz
          •  persönliche und gesundheitliche Eignung
          • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
          Dauer:
          • 3 Jahre
          Abschluss:
          • staatlich geprüfte/r Operationstechnische/r  Assistent/in

          Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

          Ausbildungsbeginn:
          01.09. eines jeden Jahre

          Hinweis:
          Vor der Bewerbung empfiehlt sich eine Hospitation bzw. ein Praktikum in einer Operationsabteilung.

          Eine Pflegerin beugt sich über eine sitzende Seniorin

          Pflegeschule

            Voraussetzungen:
            • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss)

            oder

            • abgeschlossene Berufsausbildung
            • Zugang ohne Schulabschluss mit Genehmigung der zuständigen Behörde
            • persönliche und gesundheitliche Eignung
            • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
            Dauer:
            • 1 Jahr in Vollzeit
            • 2 Jahre in Teilzeit
            Abschluss:
            • staatlich geprüfte/r Pflegefachassistent/in
            Hinweis:

            Es wird eine Ausbildungsvergütung gezahlt. 


            Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

            • Ausbildung in Vollzeit

            Tipp:Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit, Rheine

            • Ausbildung in Vollzeit

            Tipp:Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit, Ibbenbüren

            • Ausbildung in Teilzeit (1,5 Jahre)
            Eine Altenpflegerin füttert eine alte Frau im Rollstuhl

            Berufsausbildung

            Voraussetzungen:
            • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
              oder
            • Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl.10)
              oder
            • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung
              oder einjährige abgeschlossene Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege (landesrechtlich geregelt)
            • gesundheitliche Eignung 
            Dauer:
            • 3 Jahre
            Abschluss:
            • staatlich geprüfte/r Pflegefachfrau/mann
            Hinweis:

            Es wird eine Ausbildungsvergütung gezahlt.


            Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

            • Stationäre Akutpflege (Krankenhaus)
            • Stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
            • Ambulante Akut-/Langzeitpflege (amb. Pflegedienste)
            • Pädiatrie (nur Stiftung Mathias Spital Rheine)

            Ausbildungsbeginn: 01. September und 01. November eines jeden Jahres

            Kooperierende Kliniken für die praktische Ausbildung:

            • Klinikum Ibbenbüren
            • Krankenhaus Ludmillenstift
            • Euregio-Klinik
            • St. Marien-Krankenhaus
            • Fachklinik Bad Bentheim
            • Paulinenkrankenhaus Bad Bentheim
            • Maria-Josef-Hospital Greven
            • St. Antonius-Hospital Gronau
            • Lukas Gronau Evangelisches Krankenhaus
            • MediClin Hedon Klinik
            • UKM Pflegeschule
            • Universitätsklinikum Münster
            • Stiftung Mathias-Spital Rheine
            • UKM Marienhospital Steinfurt
            • Niels-Stensen-Kliniken Thuine

            Ein vorheriges Praktikum wird empfohlen.

            In Kooperation mit der Fachhochschule Münster besteht die Möglichkeit, den dualen Bachelor-Studiengang „Pflege Dual" zu studieren. Voraussetzung ist Fachhochschulreife/Abitur.

             

            Tipp:Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit, Rheine

            • Stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
            • Ambulante Akut-/Langzeitpflege (amb. Pflegedienste)

            Ausbildungsbeginn: 01. April und 01. Oktober eines jeden Jahres

            Ausbildungsorte

            Ambulante und stationäre Netzwerkpartner der Altenhilfe, der Unterricht findet in unserer Schule in Rheine oder Emsdetten statt.


            Kooperierende Kliniken für die praktische Ausbildung:

            • Klinikum Ibbenbüren
            • Krankenhaus Ludmillenstift
            • Euregio-Klinik
            • St. Marien-Krankenhaus
            • Fachklinik Bad Bentheim
            • Paulinenkrankenhaus Bad Bentheim
            • Maria-Josef-Hospital Greven
            • St. Antonius-Hospital Gronau
            • Lukas Gronau Evangelisches Krankenhaus
            • MediClin Hedon Klinik
            • UKM Pflegeschule
            • Universitätsklinikum Münster
            • Stiftung Mathias-Spital Rheine
            • UKM Marienhospital Steinfurt
            • Niels-Stensen-Kliniken Thuine


            Ein vorheriges Praktikum wird empfohlen. In Kooperation mit der HFH Hamburger Fernhochschule besteht die Möglichkeit, den dualen Bachelor-Studiengang „Pflege“ zu studieren. Voraussetzung ist FHR/Abitur

             

            • Stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
            • Ambulante Akut-/Langzeitpflege (amb. Pflegedienste)

            Ausbildungsbeginn: 01.04. und 01.10. eines jeden Jahres

            Ausbildungsort:

            Ambulante und stationäre Netzwerkpartner der Altenhilfe, der Unterricht findet in unserer Schule in Ibbenbüren statt.
            Kooperierende Kliniken für die praktische Ausbildung:

            • Helios Kliniken, Lengerich
            • Klinikum Ibbenbüren
            • Mathias Spital Rheine
            • Jakobi Krankenhaus, Rheine


            Ein vorheriges Praktikum wird empfohlen. In Kooperation mit der HFH Hamburger Fernhochschule besteht die Möglichkeit, den dualen Bachelor-Studiengang „Pflege“ zu studieren. Voraussetzung ist FHR/Abitur

             

            • Stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
            •  Ambulante Akut-/Langzeitpflege (amb. Pflegedienste)

            Ausbildungsbeginn: 01. August eines jeden Jahres.

            Ausbildungsorte

            Ambulante und stationäre Netzwerkpartner der Altenhilfe, der Unterricht findet in unserer Schule in Rheine oder Emsdetten statt.


            Kooperierende Kliniken für die praktische Ausbildung:

            • Klinikum Ibbenbüren
            • Krankenhaus Ludmillenstift
            • Euregio-Klinik
            • St. Marien-Krankenhaus
            • Fachklinik Bad Bentheim
            • Paulinenkrankenhaus Bad Bentheim
            • Maria-Josef-Hospital Greven
            • St. Antonius-Hospital Gronau
            • Lukas Gronau Evangelisches Krankenhaus
            • MediClin Hedon Klinik
            • UKM Pflegeschule
            • Universitätsklinikum Münster
            • Stiftung Mathias-Spital Rheine
            • UKM Marienhospital Steinfurt
            • Niels-Stensen-Kliniken Thuine


            Ein vorheriges Praktikum wird empfohlen. In Kooperation mit der HFH Hamburger Fernhochschule besteht die Möglichkeit, den dualen Bachelor-Studiengang „Pflege“ zu studieren. Voraussetzung ist FHR/Abitur

             

            • Stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
            • Ambulante Akut-/Langzeitpflege (amb. Pflegedienste)
            • Pädiatrische Versorgung (Kinderpflegeeinrichtung)
            • Psychiatrische Versorgung (psychiatrisches Fachkrankenhaus)

            Ausbildungsort: LWL Kliniken Lengerich & Rheine, der Unterricht findet in der Akademie in Münster statt.

            Ausbildungsbeginn: April, September und Oktober eines jeden Jahres

            Kooperierende Kliniken für die praktische Ausbildung:

            • Klinikum Ibbenbüren
            • Fachklinik Hornheide Münster-Handorf
            • Universitätsklinikum Münster
            • UKM Marienhospital Steinfurt

            Ein vorheriges Praktikum wird empfohlen.

            In Kooperation mit der Fachhochschule Münster besteht die Möglichkeit, den dualen Bachelor-Studiengang "Pflege Dual" zu studieren. Voraussetzung ist Fachhochschulreife/Abitur. Weitere Infos: www.fh-muenster.de/studium/studiengaenge

            Physiotherapeutin hilft Patientin beim Gehen

            Berufsausbildung

            Voraussetzungen:
            • Mittlerer Schulabschluss (FOR) oder
            • Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl.10)
              oder
            • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss) und abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung
            • gesundheitliche Eignung
            Dauer:
            • 3 Jahre
            Abschluss:
            • staatlich geprüfte/r Physiotherapeut/in
            Bemerkung:

            Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt das an der
            Ausbildungsstätte erhobene Schulgeld zu 100 Prozent.


            Tipp:Akademie der Mathias-Stiftung, Rheine

            Die Auszubildenden erhalten eine Vergütung. Ein Schulgeld wird nicht erhoben!

             

            Es besteht ab dem zweiten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung einen Bachelorstudiengang zu belegen.

            Gruppe junger Menschen schaut gelangweilt

            Zweijährige Berufsfachschule

            Voraussetzungen:

            Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss)

            Dauer:

            2 Jahre

            Abschluss:
            • Berufsabschluss Sozialassistent/in
            • Erweiterter Erster Schulabschluss oder
            • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
            • Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe bei entsprechenden Kursen und Leistungen möglich
             
            Hinweis:

            Sozialassistentinnen und Sozialassistenten üben Tätigkeiten in Krankenhäusern, Altenheimen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus. Weiterbildungen zur/zum Heilerziehungspfleger/in oder Erzieher/in sind möglich.


            Tipp:Berufskolleg Rheine

            Neu ab 2022:
            Die Ausbildung wird jetzt auch in praxisintegrierter Form angeboten. Es findet eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis statt. 
            Während der Ausbildung erhält man eine Ausbildungsvergütung.

             

            Mann kümmert sich um Rollstuhlfahrerin

            Zweijährige Berufsfachschule

            Voraussetzung:
            • Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss)
            Dauer:
            • 2 Jahre
            Abschlüsse:
            • Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in Schwerpunkt Heilerziehung
            • Erweiterter Erster Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Kl. 10) oder
            • Mittlerer Schulabschluss (FOR)
            • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bei entsprechenden Leistungen und Kursen möglich.

              Tipp:Berufskolleg Rheine

              Dreijährige Berufsfachschule

              Suchmaschine für NRW und die Agenturbezirke Osnabrück und Nordhorn