18.05.2022 | Presseinfo Nr. 77

Weiterbildung bleibt Erfolgsfaktor

Arbeitgeber suchen intensiv nach neuen Mitarbeitern, allerdings sind es vor allem qualifizierte Fachkräfte die die besten Chancen am Arbeitsmarkt haben. Warum also nicht sein Fachwissen aktualisieren oder erweitern? Beim Agenturtreff für Weiterbildung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Rheine gibt es am Mittwoch, den 25. Mai, interessante Weiterbildungsangebote rund um Tätigkeiten im Büro und der Verwaltung. Die Veranstaltung richtet sich an Arbeitslose und Personen in Beschäftigung.

„Bei unseren regelmäßigen Weiterbildungstreffs stehen unsere Experten und verschiedene Bildungsträger für unsere Kundinnen und Kunden zur Verfügung. Das Ziel ist es, die passenden Weiterbildungen zu finden, damit es beruflich weitergeht“, erklärt Dr. Sven Greitschus, Bereichsleiter in der Agentur für Arbeit Rheine. Daher lädt er alle Interessierten ein zu den halbstündigen Einstiegsvorträgen zwischen 10:00 und 11:30 Uhr vorbei zu schauen.

Diesmal stehen Berufe im Büro und der Verwaltung im Fokus, sodass Beispielsweise über Qualifizierungen in der Lohnbuchhaltung, SAP-Kenntnissen, den Office-Anwendungen und in vielen weiteren Aufgabengebieten gesprochen werden kann. Nach einer kurzen Einführung, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann ausreichend Gelegenheit mit den anwesenden Bildungsträgern individuelle Weiterbildungsmöglichketen zu besprechend und zu planen.

Im Idealfall kann noch vor Ort im Gespräch mit den Vermittlungsfachkräften der Agentur für Arbeit sogar direkt ein Bildungsgutschein, also die Zusage der Agentur für Arbeit, die Kosten für die Weiterbildung zu übernehmen, ausgehändigt werden. „Berufliche Bildung ist sehr teuer und daher für viele ohne Unterstützung gar nicht zu finanzieren. Wir investieren unter bestimmten Voraussetzungen aber gerne und ganz bewusst, denn der Arbeitsmarkt braucht gut qualifizierte Menschen“, so Greitschus der hofft, dass möglichst viele Teilnehmer das Angebot im BiZ nutzen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings ist das Tragen einer FFP2-Maske zum Schutz der Gesundheit erforderlich.