01.09.2020 | Presseinfo Nr. 64

Presseinformation

Arbeitslosigkeit im August: 7.552 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich: + 232 Arbeitslose/ + 3,2 Prozent
Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich: + 1.191 Arbeitslose/ + 18,7 Prozent
Arbeitslosenquote im August: 6,0 Prozent
Stellenmeldungen im Monatsverlauf: 404 neue Stellen beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Riesa
 

I. Überblick

Im August waren 7.552 Personen im Landkreis Meißen, dem Bezirk der Agentur für Arbeit Riesa, arbeitslos gemeldet. Das sind 232 Arbeitslose (+3,2 Prozent) mehr als im Juli. Im Vorjahresvergleich sind 1.191 Personen (+ 18,7 Prozent) mehr arbeitslos. 

Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen vergrößerte sich im Monatsverlauf um 0,1 auf 6,0 Prozent. Im August 2019 lag diese Quote bei 5,0 Prozent.

„Im Ferienmonat August stieg die Arbeitslosigkeit erwartungsgemäß an. Zahlreiche junge Menschen meldeten sich nach dem Ausbildungs- und Schuljahresende arbeitslos und stehen derzeit im besonderen Fokus unserer Beratungs- und Vermittlungsfachkräfte. Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre wissen wir, dass in den Ferienmonaten weniger Einstellungen in den Unternehmen erfolgen sowie weniger Aus- und Weiterbildungen beginnen und in der Folge die Arbeitslosigkeit ansteigt. Im Vergleich zum Vorjahr sehen wir, dass die Corona-Pandemie deutliche Spuren auf dem Arbeitsmarkt hinterlässt. Derzeit sind rund 1.200 Personen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen. Des Weiteren wirkt die Kurzarbeit. Mit dem Kurzarbeitergeld werden Arbeitsplätze erhalten und jeder Kurzarbeiter ist ein Arbeitsloser weniger. So arbeiteten nach hochgerechneten Daten im April 13.660 Arbeitnehmer in knapp 2.000 Unternehmen des Landkreises Meißen verkürzt. Ich empfehle allen Arbeitsuchenden sich intensiv mit den Themen berufliche Aus- und Weiterbildung zu beschäftigen. Die Bildungsträger bieten für den Herbst zahlreiche Kurse an, um die beruflichen Kenntnisse anzupassen beziehungsweise zu erweitern. Auf dem Ausbildungsmarkt verzeichneten wir im August noch rund 450 unbesetzte Ausbildungsstellen. Jede Stelle ist eine Chance für den beruflichen Einstieg im Landkreis Meißen“, so Thomas Stamm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa zur Arbeitsmarktentwicklung.

Im Rechtskreis SGB III – im Bereich der Arbeitslosenversicherung – stieg die Anzahl der Arbeitslosen um 217 auf 3.060 an. Im Vorjahresvergleich sind aktuell 1.100 Personen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen.

Im Rechtskreis SGB II – im Bereich der Grundsicherung – nahm die Anzahl der Arbeitslosen im Monatsverlauf um 15 auf 4.492 Personen zu. Das sind 91 Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat August 2019. Unter Berücksichtigung vorläufiger Daten betreute der Grundsicherungsträger, der in alleiniger Zuständigkeit des Landkreises Meißen organisiert ist, 7.549 Bedarfsgemeinschaften mit 12.910 Leistungsempfängern. Im Juli waren es 7.582 Bedarfsgemeinschaften mit 13.024 Leistungsempfängern.

 

II. Unterbeschäftigung

In der Unterbeschäftigung werden zusätzlich zu den registrierten Arbeitslosen auch die Personen abgebildet, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie Teilnehmer an einer Maßnahme der Arbeitsmarktpolitik oder in einem arbeitsmarktbedingten Sonderstatus sind. An arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen beider Rechtskreise, zum Beispiel Weiterbildungen, Praktika in Betrieben sowie Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten nahmen im August 1.246 Frauen und Männer teil. Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung auf 8.994 Personen (7.552 Arbeitslose; + 1.246 Personen in Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung; + 155 Personen, die beruflich eingegliedert oder aktiviert wurden oder sich in Sonderregelungen für Ältere befinden; + 41 Personen, die Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld erhalten). Die Unterbeschäftigungsquote vergrößerte sich im Berichtsmonat um 0,1 auf 7,1 Prozent. Im August 2019 lag diese Quote bei 6,6 Prozent. Der Anteil der Arbeitslosen an allen Arbeitslosen beträgt 84,0 Prozent.

 

III. Stellenmarkt

Im August 2020 verzeichneten die Arbeitsvermittler im Arbeitgeber-Service der Riesaer Arbeitsagentur 404 neue Stellenangebote. Das sind 133 Stellen weniger als im Juli. Im Vergleich zum August 2019 sind es 115 Stellen weniger. Personal wurde im Gesundheits- und Sozialwesen (68 Stellen), im verarbeitenden Gewerbe (67 neue Stellen) sowie im Handel (40 Stellen) gesucht. Aus dem Bereich der Arbeitnehmerüberlassung wurden 86 neue Stellenangebote gemeldet.

Insgesamt waren 2.053 freie Arbeitsstellen in der Region zur Besetzung gemeldet. Das sind 661 Angebote weniger als vor einem Jahr.

Diese freien Stellen sind in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht und können mit der kostenfreien Smartphone-App „Jobsuche – die neue JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit“ zu jeder Zeit, an jedem Ort abgerufen werden.

 

IV. Die Entwicklung der Kurzarbeit

Vor Beginn der Kurzarbeit müssen Betriebe Anzeige über den voraussichtlichen Arbeitsausfall erstatten. Nach aktuellen Daten zu geprüften Anzeigen wurde vom 1. bis einschließlich 26. August für 172 Personen konjunkturelle Kurzarbeit von insgesamt 15 Unternehmen angezeigt. Damit geht die Zahl der Personen, für die Kurzarbeit angezeigt wird, nach dem massiven Anstieg in März und April weiter deutlich zurück.

Aktuelle Daten zur tatsächlichen Inanspruchnahme stehen bis April zur Verfügung. So wurde nach vorläufigen hochgerechneten Daten der Bundesagentur für Arbeit im April für 13.660 Arbeitnehmer konjunkturelles Kurzarbeitergeld in 1.949 Unternehmen im Landkreis Meißen gezahlt, nach 7.025 Arbeitnehmern in 1.207 Unternehmen im März.

 

V. Die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt

Im aktuellen Berufsberatungsjahr 2019/2020 meldeten sich bis Ende August 1.371 Jugendliche als Bewerber für eine Berufsausbildungsstelle bei der Agentur für Arbeit oder beim Träger der Grundsicherung. Das sind 53 Bewerber (- 3,7 Prozent) weniger als im Berufsberatungsjahr 2018/2019. Derzeit sind noch 232 Mädchen und Jungen auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle oder einer Alternative (unversorgte Bewerber).

Dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Riesa wurden 1.381 betriebliche Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind das 88 Stellen weniger. Ende August waren 453 Ausbildungsstellen noch nicht endgültig besetzt.

 

VI. Die Entwicklung in den Geschäftsstellen im August 2020

Geschäftsstelle Riesa:
Arbeitslosigkeit:                                                                        1.936 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Arbeitslosenversicherung:                           671 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung:                                     1.265 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich:                + 27 Arbeitslose/ + 1,4 Prozent
Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich:               + 291 Arbeitslose/ + 17,7 Prozent
Arbeitslosenquote:                                                                            7,1 Prozent
Stellenzugänge:                                                                                   89 Stellen

 

Geschäftsstelle Großenhain:
Arbeitslosigkeit:                                                                        1.367 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Arbeitslosenversicherung:                           535 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung:                                        832 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich:                  + 50 Arbeitslose/ + 3,8 Prozent
Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich:                + 169 Arbeitslose/ + 14,1 Prozent
Arbeitslosenquote:                                                                            6,1 Prozent
Stellenzugänge:                                                                                   64 Stellen

                                                  

Geschäftsstelle Meißen:
Arbeitslosigkeit:                                                                        2.591 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Arbeitslosenversicherung:                           988 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung:                                     1.603 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich:                + 93 Arbeitslose/ + 3,7 Prozent
Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich:                + 432 Arbeitslose/ + 20,0 Prozent
Arbeitslosenquote:                                                                            6,6 Prozent
Stellenzugänge:                                                                                 138 Stellen

 

Geschäftsstelle Radebeul:

Arbeitslosigkeit:                                                                        1.685 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Arbeitslosenversicherung:                           866 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung:                                        792 Arbeitslose
Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich:                  + 62 Arbeitslose/ + 3,9 Prozent
Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich:              + 299 Arbeitslose/ + 22,0 Prozent
Arbeitslosenquote:                                                                            4,6 Prozent
Stellenzugänge:                                                                                 113 Stellen

 

 

 

Kontakt zur Agentur für Arbeit Riesa
für Arbeitnehmer und Berufsstarter:

Telefon:            03525 711 250 oder 0800 4 5555 00
E-Mail:             Riesa@arbeitsagentur.de für Arbeitnehmer und
Riesa.Berufsberatung@arbeitsagentur.de   für Berufsstarter
Internet:           www.arbeitsagentur.de
E-Service:        www.arbeitsagentur.de/eservices

 

für Arbeitgeber:

Telefon:            0800 4 5555 20
E-Mail:             Riesa.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
Internet:           www.arbeitsagentur.de
E-Service:        www.arbeitsagentur.de/eservices