29.03.2019 | Presseinfo Nr. 26

Presseinformation

Agentur für Arbeit Riesa würdigt mit der Verleihung des Ausbildungszertifikates der Bundesagentur für Arbeit das hohe Ausbildungsengagement des Unternehmens
 

Die Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa verleiht an ausgewählte Unternehmen, die sich besonders bei der Ausbildung Jugendlicher engagieren, jährlich das Zertifikat für Nachwuchsförderung der Bundesagentur für Arbeit. Am 29. März 2019 überreichte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Riesaer Arbeitsagentur, Petra Schlüter, das Ausbildungszertifikat an die EB – ELM BAU GmbH, Niederlassung Lampertswalde. Das Unternehmen setzt sich seit Jahren beispielgebend für die Nachwuchskräftesicherung ein.

Die EB - ELM BAU GmbH baut und saniert durchdachte Häuser für Menschen, die im eigenen Zuhause leben wollen. Kostengünstig und funktionell, aber komfortabel und mit Wohlfühl-Atmosphäre. Sie ist seit der Gründung im Jahr 1995 zu einem der größten Handwerksunternehmen Norddeutschlands gewachsen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Beratung, Planung und den Bau von Einzelgewerken bei Ein- und Mehrfamilienhäusern. Das Konzept „Alles aus einer Hand“ ermöglicht die effektive Kombination der Kompetenzen verschiedener Gewerke und speziellem Know-How innerhalb des Unternehmens. Mit seinen rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind in den vergangenen 20 Jahren mehr als 80.000 Einzelaufträge erfolgreich zum Abschluss gebracht worden. Kompromisslose Qualitätsstandards und die technische Innovationsfähigkeit werden über eine enge Kooperation mit Industriepartnern und der Baustoffforschung sichergestellt. Als Ausbildungsbetrieb hat das Unternehmen das Konzept Ausbildungszentrum entwickelt und erfolgreich realisiert. Getreu dem Motto: „Der Nachwuchs ist die Zukunft“ bietet es somit jedem die Gelegenheit, schon während der Ausbildung fachspezifische „Kniffe und Tricks“ zu erlernen, die einen gut ausgebildeten Gesellen im Handwerk ausmachen. Bereits seit 2006 ist die EB – ELM BAU im Landkreis Meißen ansässig und bildet in den Berufen Maurer, Zimmerer, Dachdecker, Elektroniker sowie Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik aus.

Das mittelständische familiengeführte Bauunternehmen bildet seit Jahren kontinuierlich in verschiedenen Ausbildungsberufen aus und bietet jungen Menschen gute berufliche Perspektiven in der Region. Das Unternehmen setzt auf eine vorausschauende Personalpolitik und engagiert sich in besonderem Maße für die Nachwuchsausbildung mit dem Konzept des Ausbildungszentrums. Während der Ausbildung zeigen alle Beteiligten, angefangen vom Betriebsleiter im Unternehmen, ein hohes Engagement, um das nötige Rüstzeug für die handwerklichen Berufe zu vermitteln“, so Petra Schlüter während der Übergabe in dem Unternehmen.

„Auszubildende sind eine wichtige Grundlage für die Zukunft unseres Unternehmens“, so

Dr. Christian Ploschenz, Betriebsleiter der Elm Bau-Niederlassung Lampertswalde, während der Zertifikatsübergabe.

„Wir sind stolz auf die Qualität unserer Arbeit. Damit unser hoher Anspruch an uns selbst auch künftig gilt, setzen wir auf junge Menschen, die wir selbst in allen Bereichen der klassischen Handwerkskunst sorgfältig aus- und später weiterbilden!“, so Dr. Ploschenz abschließend.