27.06.2019 | Presseinfo Nr. 46

Presseinformation

In wenigen Tagen endet für zahlreiche Jugendliche die Schulzeit. Die Agentur für Arbeit Riesa verweist auf die guten Chancen am regionalen Ausbildungsmarkt.
Jugendliche, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für das Jahr 2019 sind, sollten dringend das Gespräch mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Riesa suchen


    

Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt hat begonnen und in der Region sind noch zahlreiche Ausbildungsstellen in Betrieben und in schulischen Ausbildungseinrichtungen unbesetzt. Darunter sind auch Lehrstellen in Berufen, die weniger bekannt sind, aber gute Berufsperspektiven eröffnen.

„Mit dem Ausbildungsvertrag in der Tasche in die Sommerferien zu gehen, vermittelt eine große Sicherheit. Jugendliche, die jetzt noch auf Ausbildungssuche sind, sollten keine Zeit mehr verlieren. Wer Fragen zu freien Ausbildungsplätzen in unserer Region, zu Alternativen zum Traumberuf oder zum Bewerbungsverfahren hat, setzt sich am besten sofort mit den Berufsberatern unserer Agentur in Verbindung. Sie sind die Experten und unterstützen und begleiten die Jugendlichen in das Berufsleben, das ist ihr Job“, so Petra Schlüter, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa. „Das endet übrigens nicht mit der Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums.“

Die Berufsberater finden mit dem Ausbildungssuchenden gemeinsam heraus, was sie gern machen, gut können, welcher Job zu ihnen passt und welche Ausbildung sie dafür brauchen. Sie beantworten alle Fragen rund um die Ausbildung und das Studium. Ebenso kennen sie das Ausbildungsstellenangebot in der Region.

Die Spezialisten im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Riesa bieten mit dem Bewerbungsmappencheck einen kostenlosen Service für alle Jugendlichen an, die gern wissen möchten, ob ihre Unterlagen den aktuellen Anforderungen entsprechen. Des Weiteren helfen sie auch bei der Erstellung der Bewerbungsmappe.

Serviceangebot der Agentur für Arbeit Riesa für alle Jugendliche, die noch in diesem Jahr mit einer Ausbildung beginnen wollen:

Was:                      Kurzfristige Termine für die Berufsberatung

Wie:                       Terminvereinbarung unter Telefon 03525 711 213 oder per E-Mail: Riesa.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Was:                      Bewerbungsmappencheck im BiZ zu den Öffnungszeiten

Wo:                        BiZ der Agentur für Arbeit Riesa, Rudolf-Breitscheid-Straße 35 in Riesa

 

Zunehmend halten Schulabgänger mehrere Ausbildungsplatzzusagen in den Händen und entscheiden sich erst sehr spät für eine Stelle. „Wir bitten daher um „Fair Play“ auf dem Ausbildungsmarkt. Für alle, die mehrere Zusagen haben, ist die Zeit gekommen, sich für einen Ausbildungsplatz zu entscheiden und den Betrieben, mit denen kein Ausbildungsverhältnis zustande kommt, abzusagen. Damit eröffnen sich den jungen Menschen, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, Perspektiven. Genauso fair ist es, sich auch beim seinem Berufsberater abzumelden“, so Petra Schlüter weiter.