08.07.2019 | Presseinfo Nr. 50

Presseinformation

Die Sommerferien haben begonnen und das neue Ausbildungsjahr steht vor der Tür. Die Berufsberater der Agentur für Arbeit Riesa helfen auch kurzfristig und unterstützen aktiv bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.




    

„Wer jetzt noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche hat, sollte sich sputen und seine Ausbildung klarmachen. Meine Berufsberater kennen den regionalen Arbeitsmarkt, aktuelle Entwicklungen, Berufe und deren Zukunftschancen. Sie wissen, wo es noch freie Lehrstellen gibt und stellen auch den Kontakt zu den Betrieben her“, empfiehlt Petra Schlüter, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa, allen betroffenen Jugendlichen.

Von Oktober 2018 bis Juni 2019 meldeten sich insgesamt 1.322 Mädchen und Jungen als Bewerber für eine Berufsausbildungsstelle im Bezirk der Agentur für Arbeit Riesa und ließen sich bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz beraten. Im gleichen Zeitraum wurden dem Arbeitgeber-Service 1.433 Ausbildungsstellen zur Besetzung im Landkreis Meißen gemeldet. Dennoch gab es Ende Juni noch 785 unbesetzte Ausbildungsplätze und 451 Jugendliche, die bis dahin noch keine Lehrstelle gefunden hatten beziehungsweise noch unentschieden waren.

Die Nachfrage nach Auszubildenden übersteigt somit die potenziellen Nachwuchskräfte, das bedeutet Schüler können quasi aus mehr als einer Stelle wählen. Deshalb sollten Jugendliche einen Plan B haben und zu ihrem Wunschberuf auch Alternativen entwickeln. Oft liegt der Schlüssel für einen erfolgreichen Berufseinstieg direkt vor der Haustür oder im näheren Umkreis.

Gute Chancen für einen Lehrvertrag im Landkreis gibt es noch in Berufen des Handels und im verarbeitenden Bereich. Aber auch als Elektroniker/in, Lagerfachkraft, Anlagenmechaniker – Sanitär, Heizung und Klimatechnik oder Fachverkäuferin Lebens- mittelhandwerk sind noch mehrere Stellen vorhanden.

Hilfe und Unterstützung rund um das Thema Ausbildung und Beruf erfahren Jugendliche über die kostenfreie Servicerufnummer

0800 4 5555 00 oder per E-Mail riesa.berufsberatung@arbeitsagentur.de. Dort können Jugendliche einen Termin mit ihrem Berufsberater vereinbaren – kurzfristig und auch in Begleitung ihrer Eltern.

 

Für Unternehmer stehen die Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Riesa für Fragen rund um das Thema Ausbildungsstellen und Fördermöglichkeiten sehr gern zur Verfügung - gebührenfreie Hotline für Arbeitgeber 0800 4 5555 2

Weitere Informationen finden Sie unter www.dasbringtmichweiter.de.