04.06.2020 | Presseinfo Nr. 48

Presseinformation

Agentur für Arbeit Riesa ist Ansprechpartner für Jugendliche und Unternehmen in Sachen Ausbildung


 

Während die Unternehmen intensiv damit beschäftigt sind, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen, beenden zahlreiche Jugendliche gerade ihre Schulzeit und planen motiviert ihre Zukunft.

„Wir sind für die jungen Menschen erreichbar und unterstützen sie bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf. Aktuell haben wir noch 760 freie Lehrstellen zu besetzen. Ob telefonisch oder online – wir unterstützen Berufsstarter auf ihrem Weg in die Ausbildung und vermitteln freie Lehrstellen“, sagt Thomas Stamm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa. Gleichzeitig wendet er sich an die Unternehmen im Landkreis Meißen: „Investieren Sie in den Nachwuchs und bilden Sie Jugendliche aus. Tragen Sie mit dazu bei, dass es keinen „Jahrgang Corona“ gibt! Das wäre sowohl für die Unternehmen als auch für die jungen Menschen fatal und hätte langfristige Auswirkungen.“

Wie bereits in den vergangenen Jahren bitten die Berufsberater und Vermittler im Arbeitgeber-Service gerade in diesem Jahr um „Fair Play“ auf dem Ausbildungsmarkt. Alle Jugendlichen, die sich für einen Ausbildungsplatz entscheiden haben, sollten dies den Unternehmen und der Berufsberatung umgehend mitteilen. Damit eröffnen sich den jungen Menschen, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, Perspektiven. Unternehmen, die dem Riesaer Arbeitgeber-Service Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet haben, sollten die Vermittler ebenso über den Besetzungsstand auf dem Laufenden halten. „Je besser wir die aktuelle Situation auf beiden Seiten kennen, umso passgenauer können wir vermitteln. Die Mitteilung der Unternehmen kann per E-Mail, Telefon oder über unseren E-Service erfolgen. Das geht schnell und ist an keine Zeit gebunden“, so Thomas Stamm weiter.

 

Kontakt zur Berufsberatung:

Terminanfrage Berufsberatung: www.arbeitsagentur.de/eservices

Telefon: 03525 711213 oder 0800 4 5555 00

E-Mail:   Riesa.Berufsberatung@arbeitsagentur.de 

Internet: www.arbeitsagentur.de

 

Kontakt für Unternehmen:

Freie Ausbildungsstellen werden unter der kostenfreien Servicerufnummer 0800 4 5555 20 entgegengenommen.

 

>> Hintergrundinformationen zum aktuellen Ausbildungsmarkt im Landkreis Meißen

Bewerber

Im Berichtsjahr der Berufsberatung 2019/2020 (vom 01. Oktober 2019 – 30. September 2020) haben sich bis Ende Mai dieses Jahres 1.189 Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildungsstelle bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 59 Jugendliche weniger als im Vergleichszeitraum 2018/2019, ein Minus von 4,7 Prozent.

Von allen gemeldeten Bewerbern sind 603 mit einer Lehrstelle oder einer anderen beruflichen beziehungsweise schulischen Alternative versorgt. 586 junge Menschen sind noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder haben sich noch nicht entschieden.

Berufsausbildungsstellen

1.257 freie Berufsausbildungsstellen wurden bisher gemeldet. Das sind 113 Stellen weniger gegenüber dem Berufsberatungsjahr 2018/2019, ein Minus von 8,2 Prozent.

Von allen gemeldeten Ausbildungsstellen waren zuletzt noch 760 Lehrstellen unbesetzt.

TOP 10 der Berufe:

In diesen Berufen stehen die meisten Ausbildungsplätze zur Verfügung

Kaufmann/-frau im Einzelhandel (42 Stellen)

Verkäufer/in (32 Stellen)

Fachkraft - Lagerlogistik (27 Stellen)

Kaufmann/-frau - Büromanagement (18 Stellen)

Zerspanungsmechaniker/in (17 Stellen)

Elektroniker/in- Energie-/Gebäudetechnik (17 Stellen)

Koch/Köchin (17 Stellen)

Fachlagerist/in (17 Stellen)

Maurer/in (16 Stellen)

Anlagenmechaniker - Sanitär-/Heiz.-Klimatechnik (16 Stellen)